AQUACENTRUM

Körperwasser

Richard T.: Obwohl ich seit einem Jahr täglich 2 Liter basisches Aktiv- wasser trinke und mich gesund mit viel Obst und Gemüse ernähre, zeigt meine Körperanalysewaage immer unter 55 % Körperwasser an. Muss ich noch mehr Wasser trinken?

Für Männer gibt die Weltgesundheitsorganisation 60 – 65 % Körperwasser an, für Frauen 50 – 55 %., für Kinder 60-75 %. Daraus leiten Sie nun offenbar aufgrund der Messung mit einer Bioimpedanz-Waage einen Verdacht auf Dehydrierung ab. Das halte ich für sehr unwahrscheinlich, da diese Waagen meist sehr ungenau sind. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über diesen Verdacht, er kann Ihnen in Kürze auch ohne Waage sagen, ob Sie unterversorgt mit Wasser sind.

Falls Sie es tatsächlich sind, wird er Ihnen nicht unbedingt raten, mehr zu trinken. Vielleicht hat er Ihnen wegen Bluthochdruck oder Herzschwäche wasserabführende Medikamente verschrieben, die das Körperwasser bewusst niedrig halten sollen.

Vielleicht haben Sie eher einen weiblichen Körperbau mit mehr Fettgewebe, wo 50 – 55 % optimal sind. Oder Sie haben Übergewicht.
Manchmal ernähren sich Vegetarier so salzarm, dass ihr Körper das Wasser gar nicht halten kann. Dann genügt eine Prise Salz ins Wasser, um das Verhältnis zu verbessern. Schon —> Batmanghelidj hat dies Wassertrinkern empfohlen.

Alle diese Fragen kann Ihr Arzt ohne großen Aufwand in Kürze klären. Ich kann Ihnen nur sagen, dass Sie bestimmt nicht zu wenig basisches Aktivwasser trinken. Entweder, Sie haben gar kein Problem, oder das Problem hat eine andere Ursache.

Auszug aus dem Buch von Karl Heinz Asenbaum: „Elektroaktiviertes Wasser – Eine Erfindung mit außergewöhnlichem Potential. Wasserionisierer von A – Z“
Copyright 2016 www.euromultimedia.de

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: AGB. AGB

Zurück