AQUACENTRUM

Umkehrosmose-Anlagen

Umkehrosmose-Anlagen entweder unter der Spüle installiert. Nicht so die Morion, die auch als Auftisch-Umkehrosmose-Anlage genutzt werden kann und entweder am Wasserhahn oder fest angeschlossen wird. Der Wechsel der Filtermedien sollte je nach Typ und Wasserbelastung und Gesamtdurchlaufzeit spätestens nach etwa 6 Monaten geschehen. Die Membranen der von uns angebotenen Umkehrosmose-Anlagen kann ruhig auch nach 4 Jahren gewechselt werden, da die Schadstoffe hauptsächlich durch die vorgeschalteten und nachgeschalteten Aktivkohlefilter mit endständiger Keimschutzbarriere gefiltert werden.

Wir bieten in dieser Kategorie Umkehrosmose-Anlagen an, um Ihnen zu verdeutlichen, wenn eine Umkehrosmose-Anlage, dann eine Richtige. Die Morion ist ganz sicher keine Keimschleuder, und der Wassertank ist auch einmalig in der Umkehrosmoseanlagen-Branche. Dank Ihr und dem dadurch gelieferten konstanten Druck der vorliegenden Wasserleitung kann nur die AQUAPHOR® Morion vor einem Wasserionisierer genutzt werden. Dabei stellen Sie das Verhältnis zwischen nur gefiltertem, mineralhaltigem Leitungswasser und mineralarmen Umkehrosmose-Wasser.





Grundsätzlich empfehlen wir nur dann eine Umkehrosmose-Anlage, wenn Sie wirklich den Kalkgehalt des Ausgangswasser zur Nutzung für einen nachgeschalteten Wasserionisierer reduzieren bzw. anpassen möchten. Sonst lieber gleich auf die Umkehrosmose-Anlage verzichten und nur einen Untertischfilter anschaffen. Lesen Sie bitte zuerst diesen essentiellen Beitrag zum Umkehrosmosewasser durch.

Showing all 5 results