AQUACENTRUM

Wie viel gelöstes H2 wird benötigt, um ein negatives ORP zu erzeugen?

Sie fragen sich vielleicht: „Welches Niveau von gelöstem H2 wird benötigt, um ein negatives ORP zu erzeugen“?

Um die Menge an H2 zu bestimmen, die benötigt wird, um sogar ein „moderates“ Niveau an negativem ORP zu erzeugen, können wir die Nernst-Gleichung verwenden. So können wir das ORP bei verschiedenen H2 -Konzentrationen vorhersagen, während der pH bei 7 gehalten wird (die Antwort mag Sie überraschen!).

 

In Figure 6 erkennen Sie, dass bei einem pH-Wert von 7 eine H2-Konzentration von nur 1 × 10-5 mg/l (0,00001 mg/l) oder ein Hunderttausendstel Milligramm pro Liter (Größenordnungen unter dem Niveau, das als therapeutisch angesehen wird) notwendig ist, um ein negatives ORP von -260 mV zu erzeugen.

Beachten Sie, dass ein so niedriger gelöster H2 -Wert diesen Wert des negativen Redoxpotentials „auf Papier“ nur mit der Nernst-Gleichung erzeugt, wenn keine anderen Redoxpaare im Wasser in Betracht gezogen werden.

Wenn eine Wasserprobe tatsächlich solch einen extrem niedrigen Gehalt an gelöstem H2 enthält, würden andere oxidierende Redox-Paare, die ebenfalls im Wasser vorhanden sind (z.B. eine Sauerstoffspezies), das negative Redoxpotential des H+/H2-Redoxpaares übertreffen und das Wasser würde stattdessen einen positiven ORP-Messwert zeigen. Dies zeigt jedoch, wie ein nur sehr geringes Niveau an H2 in der Lage ist, ein negatives ORP zu erzeugen.
Wie wir sehen werden, sagt also ein negativer ORP-Wert tatsächlich sehr wenig darüber aus, wie viel H2 im Wasser gelöst ist.

 

Um ein leicht negatives ORP zu erzeugen, ist nur eine winzige Menge an gelöstem Wasserstoff erforderlich. Bei pH 7 wird 1×10-13 mg/l (0,1 Billionstel von 1 mg/l) ein ORP von -24 Millivolt erzeugen.
Zusammenhang zwischen dem geloesten H2 - ph-Wert und Redoxpotential H2 concentration Figure 6

 

Auszug aus dem Buch von Randy Sharpe: „Der Zusammenhang zwischen gelöstem H2, pH-Wert und Redoxpotential“

No comments yet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: AGB. AGB

Zurück