AQUACENTRUM

Die Beziehung zwischen pH und ORP

Im letzten Abschnitt stellten wir den sehr geringen Einfluss von Änderungen der H2-Konzentration auf den ORP-Wert fest, während der pH bei genau 7 gehalten wurde. Um den Einfluss zu untersuchen, den Änderungen auf den pH-Wert des ORP haben, werden wir nun schrittweise nur den pH-Wert ändern, während wir die H2-Konzentration bei 1,6 mg/l halten.

Da das ORP mit abnehmendem pH-Wert positiver wird, hat eine gelöste H2-Konzentration von 1,6 mg/l bei einem pH-Wert von Null ein ORP von null Millivolt.

Wie Sie sehen werden, wird der Grad, in dem der pH-Wert das ORP beeinflusst, im Vergleich zum Einfluss von H2 noch überzeugendere Beweise liefern, die zeigen, warum der ORP-Messwert nicht zur Messung von H2 verwendet werden kann.

Zuvor beobachteten wir die geringen Auswirkungen von Änderungen der H2-Konzentration bei der Eingabe von Werten in den Nernst-Rechner aus einem typischen Bereich von H2-Konzentrationen (0,5 bis 2 mg/l).

Da, wie bereits gesagt, die Konzentrationen sowohl der H2 als auch der H+ Spezies zum Redoxpotential beitragen, wird eine Änderung eines der beiden Faktoren eine Veränderung bei der ORP-Messung bewirken.

Eine wichtige Frage, die wir uns stellen müssen, ist: „Tragen die jeweiligen Faktoren gleichermaßen zur Änderung des ORP bei?“.

Um diese Frage beantworten zu können, schauen wir uns nun an, wie sich Änderungen des pH-Werts auf das ORP auswirken. Um einen gültigen Vergleich durchführen zu können, werden wir (wie schon bei H2) einen typischen Bereich von pH-Werten verwenden.

Das Diagramm in Figure 9 zeigt die vorhergesagten ORP-Messwerte (in Millivolt) für vier verschiedene pH-Werte, alle bei gleicher gelöster H2-Konzentration von 1,6 mg/l.

Die Grafik zeigt, wie ein Anstieg nur des pH-Werts (unter Beibehaltung eines konstant gelösten H2 -Niveaus) die ORP-Messung beeinflusst. Bei einem pH-Wert von 7 misst Wasserstoffwasser mit einer Konzentration von 1,6 mg/l einen ORP-Wert von -414 mV. Wenn der pH-Wert von 7 auf 10 ansteigt, bemerken Sie den starken Anstieg des negativen Redoxpotentials von -414 mV auf -592 mV.

Über diesen Bereich von nur drei pH-Einheiten wird das vorhergesagte ORP um 178 Millivolt negativer! Denken Sie daran, dass der Anstieg des negativen ORP nur das Ergebnis des Anstiegs des pH-Werts (Abnahme von H+) ist, während die H2-Konzentration unverändert bei 1,6 mg/l bleibt.

Zusammenhang zwischen dem geloesten H2 - ph-Wert und Redoxpotential Nernst prediction Figure 9

Zusammenhang zwischen dem geloesten H2 - ph-Wert und Redoxpotential ORP change Figure 10

Figure 10 zeigt diese Änderung im ORP graphisch.

Wenn der pH-Wert ansteigt, nimmt die H+-Konzentration ab, was das negative Redoxpotential erhöht, das durch das H+/H2 Redoxpaar erzeugt wird.

Als Konsequenz wird der ORP-Messwert negativer, nicht weil die gelöste H2-Konzentration zugenommen hat, sondern weil die H+-Konzentration abgenommen hat; mit anderen Worten, nicht weil etwas dem Wasser hinzugefügt wurde, sondern weil etwas aus dem Wasser entfernt wurde!

Dieser starke Anstieg des negativen Redoxpotentials tritt ohne Änderung der H2-Konzentration auf. Da das ORP fast ausschließlich auf Änderungen des pH-Werts reagiert, liefert die Größe des ORP-Wertes daher keine brauchbare Information über den tatsächlichen Gehalt an gelöstem H2 im Wasser.

Auszug aus dem Buch von Randy Sharpe: „Der Zusammenhang zwischen gelöstem H2, pH-Wert und Redoxpotential“

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: AGB. AGB

Zurück