Warenkorb Aquacentrum

Aktivwasser im Magen

Aktivwasser im Magen

Stomach acidin

Stört basisches Aktivwasser die Magensäure und behindert dadurch die Verdauung oder die Wirkung von Enzymen? Nein. Prilutsky und Bakhir haben das in einem Modellversuch mit Acidin-Pepsin Lösung getestet, deren Zusammensetzung dem Magensaft ähnlich ist. Es gab fast keinerlei Anstieg des pH-Werts, obwohl das Katholyt sogar 1 pH über dem üblichen Trink-pH von 9,5 war.

 

Videobeitrag: Basisches Wasser als Magensäurekiller?

Im Übrigen:

Normalerweise vermischt sich reines Wasser gar nicht mit dem wasserabweisenden Verdauungsbrei im Magen, der auf der Abbildung rechts in der Vertiefung des Magens verdaut wird.

Das Wasser gleitet darüber hinweg direkt in den Darm. Es gibt keinen Grund, Aktivwasser nicht zum Essen zu trinken.

stonach passage

Auszug aus dem Buch von Karl Heinz Asenbaum: “Elektroaktiviertes Wasser – Eine Erfindung mit außergewöhnlichem Potential. Wasserionisierer von A – Z“, www.euromultimedia.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.