AQUACENTRUM

Pimag wasser

Thomas N.: Auf einer Gesundheitsmesse hat mir jemand gesagt, basisches Aktivwasser sei Schnee von Gestern. Die neueste Errungenschaft mit viel mehr Sauerstoff sei Pimag Wasser. Ich habe aber den Unterschied nicht verstanden. Was meinen Sie?

  • Nach den Herstellerpublikationen ist das eine Art Wasserwirbler, dessen Wirkung noch durch Permanentmagneten erhöht wird. Dadurch nimmt es vorübergehend etwas mehr Sauerstoff aus der Luft auf, aber auch mehr Kohlendioxid. Wenn derart verwirbeltes, magnetisch ausgerichtetes Wasser durch ein Mineralsalz geleitet wird, nimmt es einige dieser Mineralsalze auf. Denselben Effekt können Sie auch erreichen, wenn Sie ein Mineralpulver mit einem Rührfix oder einem Mixer ins Wasser wirbeln.
  • In der Elektrolysezelle eines Wasserionisiers wird Wasser durch stärkere elektromagnetische Kräfte verwirbelt und durch selektive Membranen gedrückt. Dabei werden, und das ist das Wichtige, die positiven von den negativen Ionen getrennt. Dadurch kommt es zu einer Anreicherung der basischen Mineralien in der Kationenkammer bei gleichzeitigem Entzug der sauren Anionen.
  • Zusätzlich entsteht ein Überschuss an OH-Ionen. Dadurch ergibt sich auch ein Überschuss an molekularem Sauerstoff. Man kann darüber streiten, ob der Überschuss an gasförmigem Sauerstoff im Pimag-Wasser durch das Verwirbeln mit Luft wertvoller ist als das Mehr an molekularem Sauerstoff. Ein Aquarienbesitzer wird vielleicht das Pimag Wasser bevorzugen. Aber wir haben keine Kiemen.
  • Wie viele Ionen im Wasser sind, hängt vom Ausgangswasser ab. Wenn das Ausgangswasser sehr mineralarm ist, nimmt es Calcium-Ionen aus der Filterpatrone auf, oder man kann zum Beispiel Korallencalcium zugeben. Mit dem basischen Funktionswasser aus der Elektrolysezelle kann man die Entsäuerungsvorgänge im Körper stark unterstützen, die Mineralien- und Wasseraufnahme fördern und durch die gespeicherte elektrische Energie freie Radikale reduzieren. All dies kann Pimag-Wasser nicht. Insofern sehe ich keine Innovation darin.

Auszug aus dem Buch von Karl Heinz Asenbaum: „Elektroaktiviertes Wasser – Eine Erfindung mit außergewöhnlichem Potential. Wasserionisierer von A – Z“
Copyright 2016 www.euromultimedia.de

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: AGB. AGB

Zurück