AQUACENTRUM
  • nachmineralisierung-okinawa

Nachmineralisierungs-Kartusche Pi-Biokeramik

147,00 

  • Zum Einsatz nach einer Umkehrosmoseanlage;
  • sauberes Leitungswasser ist auch verwendbar;
  • Erhöhung des pH Wertes um ca. 1,5 bis 3,5 pH;
  • Senkung des Redoxwertes um -200 bis -300 mV in den antioxidativen, negativ geladenen Bereich;
  • Mineralisierung mit gesinterten Biokeramik-Kugeln wie z.B. Kalzium, Turmalin-Steine (energetisiert, erniedrigt Redoxwert ins Negative), Ferninfrarot, PI-Power u.a.
  • Ausreichend für 6000 Liter

996 vorrätig

Sie können diesen Artikel auch finanzieren!

Nachmineralisierungs-Kartusche mit PI Biokeramiken

Die Werte können relativ stark schwanken, abhängig von der Verweildauer des Reinwassers in der Okinawa-Kartusche, d.h. je länger kein Wasser abgenommen wird, desto stärker wirkt sich die Aktivierung/Alkalisierung durch die Mineralisierungs-Kartusche ausSie können selbst die Alkalisierung/den pH-Wert des Wassers steuern, indem Sie z.B. den Durchfluss minimieren und somit die Verweildauer in der Kartusche erhöhen oder nur das Kartuschenwasser (ca. 0,5 Liter)Diese Kartusche ist die bisher einzige Methode, Wasser nicht nur zu Mineralisieren sondern auch antioxidativ, reduzierend zu machen. Wir erreichen mit unserem Osmose-Wasser pH- Werte bis zu pH 9,5 und Redox- Werte bis -300 mV. Und das Wasser schmeckt voller als nur unser Osmose-Wasser.Der Anschluss erfolgt einfach durch die üblichen Quick-Fitting Steckverbinder mit 6,35mm [1/4″] vor Ihrem Osmose-Wasserhahn.

Die Umkehrosmose-Technik ist eines der bekanntesten Wasser-Aufbereitungstechniken weltweit. Jedoch sind manche Besitzer dieser Anlagen besorgt darüber, dass das Umkehr-Osmose-Wasser einen pH-Wert im sauren Bereich besitzt, etwa pH 5,5 bei sehr guter Anlagenleistung, sprich mehr oder weniger destilliertem Wasser (niedrige bis kaum Leitfähigkeit), bis pH 6,5 bei Anlagen, die z.B. 50 Mikro-Siemens als Strom-Leitwert haben.

Im AQUACENTRUM stehen für die Verfechter beider Weltanschauungen ausreichend Verfahren zur Veredelung von Trinkwasser zur Verfügung.

Die Frage, ob Sie Ihr Wasser mit oder ohne Mineralien trinken sollen, können nur Sie selbst beantworten. Steht für Sie eine stark entschlackende Wirkung im Vordergrund, so kann für einen gewissen Zeitraum ein mineralarmes Wasser das Richtige für Sie sein.

Leiden Sie ohnehin an Mineralstoff-Mangel oder sind übersäuert, wäre es ratsam, die Mineralien im Wasser zu belassen bzw. sogar die sauer wirkenden.

Bevor Sie „industrielles“ Magnesium oder Kalzium in Tablettenform zu sich nehmen, die schwer von der Zelle aufgenommen werden können, empfiehlt es sich, Wasser mit seinen natürlichen Mineralien zu trinken sowie ausreichend Obst und Gemüse aus biologischem Anbau zu verzehren.

Wichtig ist nur dass Ihr Wasser zumindestens basisch bis zu einem pH-Wert von 9,5 ist und am besten sogar antioxidativ (Red/Ox von -100mV und noch negativer) wirkt. So wie es durch einen Wasser-Ionisierer produziert worden ist oder durch unsere Nachmineralisierungs-Kartusche mit Okinawa Korallen und anderen Mineralien.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Nachmineralisierungs-Kartusche Pi-Biokeramik”

Haben Sie noch weitere Fragen?

Für weitere Fragen schreiben Sie uns am besten eine

Gerne beantworte ich all Ihre Fragen, Ihr Yasin Akgün (Biographie)

Noch Fragen zu Wasserionisierer & Wasserfilter?

 
Ansprechpartner für Produkte: Yasin Akgün, Dipl.-Ing. TU München Ansprechpartner neue FAQ'sKarl Heinz Asenbaum, Autor & Forscher
Passfoto Yasin Akgün, Dipl.-Ing. TUMPassfoto Karl Heinz Asenbaum

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: AGB. AGB

Zurück