AQUACENTRUM

Eine Heilpraktikerin hat mir von Umkehrosmosewasser abgeraten, weil dessen Konsumenten irgendwie ungesund aussehen würden

Erfahrungen mit Umkehrosmose-Wasser aus einer Umkehrosmose-Anlage und Fragen basisches Wasser

Sehr geehrter Herr Asenbaum, sehr geehrter Herr Akgün,

toll! Super! Ich bin hoch begeistert – genau das habe ich gesucht.
Sie berichten da über ein sehr spannendes Thema mit vielen Infos und einem ausgezeichnet aufbereiteten sowie umfangreichen Fragenkatalog.
Nun möchte ich mir einen Wasserionierer anschaffen, bin aber noch etwas unsicher, welcher es denn sein soll.

Kurz etwas vorweg (Ich versuche mich kurz zu fassen… am Ende Mail habe ich noch ein paar kleine Fragen).
Wie ich auf Sie aufmerksam geworden bin:

Ein Freund wies mich auf eine sogenannte „Wasserinfo“ hin, die sich in Form eines Vortrages inklusive anschließender Analyse von eigenem, mitgebrachten Leitungswasser sowie der Verkostung von Filterwasser vollzog… es handelte sich um Umkehrosmosewasser.

Als Wissenschaftler war ich von der technischen sowie physikalischen Darbietung der Referentin nicht überzeugt. Dennoch dachte ich mir, dass die beworbene Filteranlage dafür ja nichts kann und ich war als Experimentalphysiker offen für ein Experiment. Ich durfte also das Wasser für eine Weile kostenlos testen, ohne selber einen Wasserfilter bei mir zu Hause zu haben…

Den Geschmack des Wassers hatte zu der Zeit als „metallisch“ empfunden (klingt in dem Fall wohl schon fast wie Selbstironie). Schon nach einigen Tagen bis Wochen bekam ich vermehrt Probleme mit meinem durch eine Sportverletzung vorbelasteten Bein. Auch meine Muskelausdauer schien abzunehmen und vermutlich wurden ebenso meine Augenringe verstärkt sichtbar in der Zeit.

So wie im Vortrag erklärt wurde, kann es zur Erstverschlimmerung beim Trinken des Wasser kommen, wenn sich der Körper zum Beispiel stark entgiften muss.
Da für mich das ganze zu undurchsichtig war und zu wenig mit Fakten hinterlegt wurde, brach ich zum Glück bald darauf ab bzw. lehnte den Kauf einer Anlage ab (bei der Freundin meines Freundes war es anders… die hatte sich das System schon bestellt).

Als ich wieder auf das alte Leitungswasser umstieg, war das Trinken alles andere als angenehm, denn nun war für mich dessen Geschmack ungewohnt geworden und alles andere als neutral sondern erinnerte stark an „Kunststoff“ oder ähnliche industrielle Erzeugnisse, würde ich sagen. Nicht zuletzt deshalb war das Thema Trinkwasser für mich also noch nicht erledigt.
Eine Bekannte und Heilpraktikerin hatte sich vor einer ganzen Weile schon den Aquion-Wasserionisierer angeschafft und mir von Umkehrosmosewasser abgeraten, weil dessen Konsumenten irgendwie ungesund aussehen würden.

Nun habe ich die Sache selber in die Hand genommen und mich umfangreich informiert und bin schließlich zum Glück bei Ihnen gelandet…

Unter anderem bin ich auch auf den folgenden Wasserionisierer gestoßen, der für mich auf den ersten Blick einen guten Eindruck machte, wenn auch nur wenig Informationen zur Verfügung stehen:
http://wasserezentrum.sanuslife.net/deu/store/products/view/27
Haben Sie von dem vielleicht auch mal gehört?

Nach einem recht langen Weg zum „besten“ Wasser möchte ich mich nun aber schnell entscheiden. Von daher werde ich mich bei der Auswahl vermutlich auf ihre 4 Favoriten konzentrieren.

Die Kauftipps habe ich mir natürlich auch schon angeschaut. Ich denke, dass der AquaVolta Moses 7 sicher ein schönes Gerät ist, bloß…

Und jetzt kommen die Fragen:
Da ich ja generell an einem möglichst großen Funktionsumfang der Geräte interessiert bin, frage ich mich, ob mir vielleicht der AquaVolta ECA Tractor mit seinem ECA-Wasser durch Herstellung von Anolyt und Katholyt einen technischen Mehrwert liefern würde.

Gibt es also Anwendungen, die mir mit dem Moses 7 generell nicht möglich sind (sicher kommt es auf das Leitungswasser auch an)?
Im Grunde habe ich ja beim Moses 7 saures Abwasser, das man auch zur Reinigung oder vielleicht Desinfektion einsetzten könnte oder ist dabei die Wirkung schon stark herabgesetzt?

Auch die Knallgasprobe im Video über den AquaVolta ECA Tractor finde ich witzig. Ist zwar nur ein Showeffekt, aber funktioniert so etwas auch mit dem Moses 7?
Des weiteren möchte ich den Ionisierer direkt an die Kaltwasserleitung anschließen und kann daher nicht viel mit dem Durchflussregler anfangen?

Noch etwas allgemeinere Fragen und vielleicht eher für die Testphase: Das Wasser aus dem Ionisierer hat wohl immer etwa die Temperatur des Wassers aus der Kaltwasserleitung, richtig?

Ich trinke oft gern zumindest körperwarmes Wasser. Dann müsste ich es wohl mit den entsprechenden Folgen anschließend erwärmen?
Falls ich das stark basische Wasser wirklich nicht so gut vertragen sollte und den pH-Wert lieber etwas geringer halten möchte, frage ich mich, wie gut dann zum Beispiel Nitrat gefiltert wird.

Auch den Vortrag über den mobilen Ioniserer fand ich sehr spannend, aber das ist ja sicher unabhängig von dem jetzigen Kaufvorhaben und kann als zukünftige Zusatzoption gesehen werden.

Außerdem möchte auch gerne das Buch „Elektroaktiviertes Wasser“ bestellen, was ich aber auch gerne separat machen kann.
Vielleicht reicht auch die gekürzte Fassung, die ja teilweise bei den Wasserionisierern mit beiliegt, da mir auch die Vermeidung einer übermäßigen Papierressourcennutzung am Herzen liegt.

Ich freue mich, das Wasserthema (auch durch Sie) für mich neu entdeckt zu haben und mir ist jetzt schon klar, dass ich mich damit weiterhin noch ausführlicher beschäftigen möchte.

Mit freundlichen Grüßen
Steffen F.

Antwort von Yasin Akgün über die verschiedenen Fragen über Wasserionisierer und Wasserfilter

Hallo Herr Fiedler,
Ich danke vielmals für Ihre Geduld, mit meiner Antwort, auf Ihre tiergehenden Fragen. Musste extra ein neues Produkt für Sie anlegen, die Nitrat-Ionenaustauscher-Kartusche (s.u.).

Zu Ihren Fragen:

Also grundsätzlich kann ich Ihnen verraten, dass der ECA Plus mit Abstand die höchsten Wasserstoffgehälter liefert, fast doppelt so hohe wie die nächstbesten Geräte. Ohne Salzzugabe. Er muss aber öfter entkalkt werden, weil er nicht den besten Kalkschutz hat.

Dann kommt der Moses 7 und die Genesis Ionisierer mit um die 1000ppb Wasserstoff.

Das saure Wasser aus dem Moses wird zum desinfizieren nicht reichen, da brauchen SI eher den ECA Plus, da er auch die Salzzuge-Funktion hat, die kann schon mal nützlich sein.

Knallgaseffekt funktioniert bei allen starken Ionisierern, solange Sie den Durchfluss recht minimieren.
Doch auch fest installiert ist der Durchflussregler nicht schlecht, schadet nicht den zu haben.

Ja, das Wasser kommt höchstens am Anfang raumtemperiert, aber dann nach ein paar Sekunden Leitungswasser-temperiert aus dem Gerät heraus

Das Wasser erwärmt sich nicht beim Ionisieren.

Sie könnten Flaschen befallen ohne Lufteinschlüsse und dann die Flaschen durch die Heizung oder so erwärmen, dann öffnen und schnell trinken..

Nitrat wird bei niedrigen Stufen nicht optimal herausgetrennt, jedoch haben wir nun als einziger Filterverkäufer regenerierbare Nitrat-Kartuschen machen lassen:

www.aquacentrum.de/shop/selektiver-nitrat-ionenaustauscher/

Könnten wir vorab dazu installieren.

Der mobile Ionisierer wird einen Durchflussionisierer nicht ersetzen können, aber super als Alternative.

Kommt irgendwann dieses Jahr

Kurzfassungen haben wir gerade nicht, und die lange Fassung ist auch nicht mehr aktuell. Am besten:

www.aquacentrum.de/elektroaktiviertes-wasser-ebook-kostenfreier-download/

Vielen Dank für Ihre wirklich wertvollen Worte.

Sende Ihnen alles liebe aus München

Freu mich auf weitere Fragen

Ihr Yasin Akgün

Comments are closed.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: AGB. AGB

Zurück