AQUACENTRUM

High Intensity Training (HIT) | Dr. Mike VanDerschelden

https://youtube.com/watch?v=6H0XsC7V7YE

High Intensity Interval Training with Dr. Mike VanDerschelden

Weil es wirklich sehr gut dazu passt, habe ich den folgenden Videobeitrag auch auf diese Seite gesetzt, denn das entspricht auch voll meiner Philosophie, auch wenn ich es selten angewandt habe, aber selten wirkt auch.

Aus meiner Sicht nutze ich diese Art des Trainings, jedoch noch viel seltener, eher so durchschnittlich einmal alle 1-2 Wochen, aber mir scheint es zu wirken. Fühle mich mit fast 40 Jahren immernoch voll fit.

Deshalb, Spot ist Mord, da ist was dran. Kurzzeitsport, nur ein paar Mal am Tag, gerade mal für 30 Sekunden, das ist richtig ausgeübter, natürlicher, von mir aus „Bio“-Sport.
In diesem Sinne, hoffe, der Vortrag ist auch so erleuchtend für Dich wie er für mich ist. Alles liebe aus dem Aqua Central 😉 | Yasin

Eine Wichtige Email von Karl Heinz Asenbaum | Sport und basisches Wasserstoff-Wasser

Lieber Manfred,

Ich habe nochmals mit Karl Heinz Asenbaum gesprochen über Sport und basisches Wasser. Folgendes können wir sicher behaupten und erwarten:
Die im Hochleistungssport immer problematische Milchsäure wird durch das Trinken von basischem Wasser schneller abgebaut, und dadurch die Leistungsfähigkeit insgesamt gesteigert.

Ausserdem bilden sich beim Hochleistungssport besonders viele reaktive Sauerstoff-Spezies (freie Radikale), die durch den hohen Wasserstoffgehalt des Aktivwassers neutralisiert werden können. Somit sind Zeltschäden durch Überanstrengung zu vermeiden,

Des weiteren bedeutet die Einnahme von jeglicher Sportlernahrung, etwa Protein-Vitamin-Mineralien-Pulver ect. mit Hilfe von basischem AktivWasser zweierlei:

Erstens wird dadurch die Resorptionsfähigkeit gesteigert.
Zweitens ist wiederum durch den hohen Wasserstoffgehalt und die Basizität der angerührten Mischung ein schnellerer Stoffwechsel dieser Nahrungsergänzungsmittel möglich.
Dasselbe gilt natürlich auch für Fruchtsäfte, Gemüsesäfte, die mit frischem basischen AktivWasser vermischt werden.

Bei einer Obst- und Gemüsereichen Ernährung ist auch zu empfehlen, dass diese ca. 15 Minuten vor dem Verzehr in frisches basisches AktivWasser einzulegen, weil sich dadurch die durch lange Lagerung und weite Transportstrecken entstehende oxidative Alterung zurück drehen lässt, und diese Früchte in Ihrer gesamten Nahrungsmittelqualität durch den mühelos eindringenden Wasserstoff revitalisiert und in Ihrer Qualität verbessert werden.
Das Einlegen funktioniert übrigens sogar mit ganzen Eiern, da die Eierschale Wasserstoff-durchlässig ist.
Eier sollte man allerdings 20-30 Minuten einlegen.

www.aquacentrum.de/die-wasserstoff-revolution-ist-ausgebrochen-wasserstoffhaltige-nahrungsmittel/
Das wäre das 5 Minuten Video.

www.aquacentrum.de/elektroaktiviertes-wasser-ebook-kostenfreier-download/

Hier der Direktdownload:
www.aquacentrum.de/downloadlink-e-book-elektroaktiviertes-wasser-von-karl-heinz-asenbaum
Falls Du das Vortrags-Video noch nicht gesehen hast, bitte schaue Ihn Dir an, ist so das Basis-Werk sage ich mal, kannst ja während dem Training laufen lassen:

Folgend unser Basis-Vortrag:

www.aquacentrum.de/video-geschichte-basisches-wasser-und-wasserionisierer/
ein Interview zum Vortrag findest Du hier, ganz weit unten:

www.aquacentrum.de/faq

Und Herr Asenbaum, den kannste auch jederzeit fragen, der ist aus meiner Sicht ein Genie ist, und den man zu allem fragen kann:
Telefon Karl Heinz Asenbaum: +49 89 27817520

Alles liebe
Yasin

, ,