AQUACENTRUM

Elektroaktiviertes Wasser | K. H. Asenbaum | Kurzfassung 108 S.

Mit 5.00 von 5 bewertet, basierend auf 4 Kundenbewertungen
(4 Kundenrezensionen)

4,70 

Mit diesem Buch bleibt Ihnen nichts mehr Unklar über das Thema elektroaktiviertes Wasser, welches aus einem Wasserionisierer stammt. Alles wird genau und mit schönen Bildern und Beispielen aufgezeigt. Mit diesem Buch wurde dieses komplexe Thema gut verständlich aufbereitet. Missverständnisse werden ausgeräumt und es kann Klarheit in das Bewusstsein des Lesers strömen.

87851 vorrätig

Art.-Nr.: EAW-108S Kategorie: Schlüsselwort:

Elektroaktiviertes Wasser – Eine Erfindung mit außergewöhnlichem Potential – Kurzfassung

https://youtube.com/watch?v=wVPxnAepLd8

Hauptthemen:

  • Einleitung
  • Faktencheck
  • Wasseraufbereitung
  • Wasser, Leben und Gesundheit
  • Kurze Geschichte zum Thema Wasser
  • Heilwässer, Mineralwässer, Leitungswasser
  • pH-Wert und Getränke
  • Weitere Indikatoren für gutes Wasser
  • Elektrolyse von Wasser
  • Wasserstoff
  • basisches Wasser, saures Wasser – gutes Wasser?
  • Osmosegeräte, Wasserfilter
  • Wasserionisierer
  • Wasserioniserer Technik
  • basisches Aktivwasser Wirkungen und weitere Anwendungsmöglichkeiten
  • Der tiefgreifende FAQ-Teil ist nur in der e-Book Version erhältlich:
  • Download: Elektroaktiviertes Wasser -Eine Erfindung mit außergewöhnlichem Potential.pdf

Vorwort von Karl-Heinz Asenbaum

Bis vor rund 200 Jahren war Wasser ein Getränk der sozialen Unterschicht. Man musste es abkochen, um es risikolos trinken zu können. Heutzutage sprudelt meist gut aufbereitetes Wasser aus dem Hahn.

Dass die Trinkwasserversorger das „am besten kontrollierte Lebensmittel“ nach den geltenden Regeln aufbereiten, bezweifelt kaum jemand. Der Zweifel gilt den Normen, nach denen sie das tun.

Wer heute strengere Grenzwerte vorzieht, kommt um einen eigenen Wasserfilter nicht herum. Daneben gibt es inzwischen Verfahren zur Vitalisierung, die das Leitungswasser zu einem Getränk mit besserem Geschmack machen.

Zur Wasseraufbereitung gibt es eine faszinierende Vielzahl von Methoden und Geräten, die das Wasser physikalisch, chemisch oder elektrisch in eine neue Dimension des Trinkens gehoben haben.

Daneben gibt es nach wie vor viel Mystik auf dem Wassermarkt. Hier werde ich Ihnen einen soliden Überblick geben, was ich für ihren Zweck am besten eignet.

Als ich mich im Jahr 2004 entschlossen hatte, ins niederbayerische Bad Füssing zu ziehen, um zusammen mit dem dort durch ein Steuerungskonzepte bekannten Kurarzt Dr. Walter Irlacher moderne Methoden der Therapie und Gesundheitserhaltung zu entwickeln und in einem „Service Handbuch Mensch“ darzustellen, ahnte ich nicht, dass in meiner Heimatstadt München rund 70 Jahre zuvor der Ingenieur Alfons Natterer die erste Fabrik zur Herstellung elektroaktivierten Wassers gebaut hatte, eine Erfindung, die sich als zentrales Konzept unseres Buches herauskristallisiert.

Die von ihm entwickelte Technik der Wasserimmunisierung war nach seinem Tod 1981 sang und klanglos nach Fernost verschwunden, von wo sie seit 2004 wieder nach Deutschland zurückkehrte.

Im Jahr 2008 schrieben wir zusammen mit Dipl.-Ing. Dietmar Ferger ein weiteres Buch, das sich diesem Thema Exklusiv widmete: “Trink dich Basis! Das Brevier zum bayerischen aktiv Wasser

Nach sieben Jahren weiterer Forschung kann ich Ihnen heute in kürzester Form sagen warum diese Erfindung so wichtig ist, dass sie sich damit beschäftigen sollten

Karl Heinz Asenbaum | Autoreninfo

  • Karl H. Asenbaum, Journalist, Jg. 1955 war bis zu einer angeblich unheilbaren Erkrankung 35.000 Stunden live vor dem Mikrophon beim BR, Radio 7 Network Baden-Württemberg und vielen bayerischen Privatradios.
  • 10 Jahre Programmdirektor, Chefredakteur oder Moderationschef.
  • Seit 1990 Rhetoriktrainer für über 600 Medienschaffende u. Manager.
  • Fachpublizist über Quantentherapie und andere medizinische Entdeckungen.
  • Das „Service Handbuch Mensch“ ist nach „Weissraum 1981-2001“ sein zweites Interviewbuch mit „heimlichen Pionieren der Gegenwart“.

4 Bewertungen für Elektroaktiviertes Wasser | K. H. Asenbaum | Kurzfassung 108 S.

  1. Bewertet mit 5 von 5

    Hallo lieber Herr Akgün,

    Sie haben mir einige Links gemailt; hierfür besten Dank! Herr Asenbaum hat eine sehr angenehme Art Fakten zu vermitteln und ich finde es toll, wie Sie und Herr Asenbaum sich für dieses wichtige Thema engagieren. Für mich – und damit auch für meine Patienten – haben sich völlig neue Behandlungsansätze (Entsäuerung = Stoffwechsel) ergeben.

    Ich hatte Ihnen eine Mail mit einigen Fragen geschickt; vielleicht ist es einfacher wenn wir uns über das Telefon austauschen… Ich werde versuchen Sie telefonisch zu erreichen.

    Jeder Patient bekommt bei mir Wasser aus dem Wasserstoffbooster und alle sind begeistert. Die ausgeschenkte Wassermenge hat sich in etwa verdoppelt! Was mich wundert ist, dass bislang keiner gefragt hat; Wie kann ich dieses leckere Wasser bei mir zu hause herstellen? Ich erzähle von meinem Experiement mit den verwelkten Spinatblättern, die nach 1 Stunde im Wasserstoffwasser wieder „wie frisch geerntet“ waren und dass dieser regenerative Prozess eben auch in den Zellen des Körpers stattfindet. Da müsste doch der Funke gleich rüber spingen; tut er leider nicht…

    Meine Frau und ich sind jedenfalls, sowohl vom Ionisator als auch vom Booster, sehr angetan und möchten diese Geräte nicht mehr missen!

    UND: Ich werde immer wieder auf Ihre große Erfahrung zurückgreifen müssen; ich stehe noch ganz am Anfang…

    Was ich immer noch nicht verstanden habe sind die verschiedenen elektrischen Ladungen bzw. Zustände von Wassertstoff. Wasserstoff als solches wird als sauer beschrieben. Eine übersäuerte Zelle hat, meines Wissens nach, zuviel Wasserstoff. H+ und H- und andere Verbindungen verstehe ich von deren Auswirkung im Körper ebenfalls nicht; können Sie mir da weiterhelfen?

    Ihr Sonderdruck „Elektro aktiviertes Wasser“ ist sehr umfangreich und auch liebevoll gestaltet. Die Themenvielfalt ist jedoch sehr groß und überfordert sicher den „Durchschnittspatienten/Menschen“. Ich gebe diesen Sonderdruck gerne an meine Patienten weiter, ebenso Ihre Visitenkarte. Damit der „Funke für die Bedeutsamkeit“ des basischen Wassers rüberspringen kann bedarf es meiner Meinung nach einer viel knapperen Broschüre. Kennen Sie die Info von ESO vita „Schluss mit der Übersäuerung“? Wenn nicht schicke ich sie Ihnen gerne zu. Hier wird auf 13 Seiten sehr anschaulich vermittelt wie wichtig die Entsäuerung der Zellen ist und warum man basisches Wasser (in dem Fall Basenkonzentrat = hochbasisches Wasser) einnehmen sollte.

    Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende und grüße sehr herzlich;

    Ihr peter hoeck


    Peter Hoeck

    Steinweg 11
    55606 Kirn
    Telefon 06752 / 5775
    http://www.naturheilpraxis-kirn.de
    http://www.psychotherapie-kirn.de
    kontakt@naturheilpraxis-kirn.de

  2. Bewertet mit 5 von 5

    Hallo Herr Akgün, …
    … Die Materie um Filter, Booster und Ionisierer ist hochinteressant, aber leider doch sehr sehr komplex. Sie verstehen es, und es ist Ihnen offensichtlich ein Anliegen, die Zusammenhänge betr. der Überschriften laientauglich zu vermitteln. Und das ist eine echte Auszeichnung, denn andere Experten verwenden nach meiner Wahrnehmung einen Großteil ihrer Energie, eine Schutzburg um ihr angehäuftes Wissen zu bauen, damit das Alleinstellungsmerkmal ihres Wissens erhalten bleibe. Ich erlebe es so, dass es bei Ihnen und Herrn Asenbaum eigentlich genau andersrum läuft: Ihr Alleinstellungsmerkmal scheint mir zu sein, dass Sie die Leute mit in’s Boot holen wollen oder es Ihnen zumindest anbieten. – Das ist etwas ganz Besonderes!
    Ganz ganz herzlichen Dank für Ihr Engagement und Ihre Arbeit!
    Dr. med. Thomas Hampe, Arnsberg

  3. Bewertet mit 5 von 5

    (Verifizierter Besitzer)

    Sehr geehrter Hr. Akgün,
    vielen Dank erst einmal für Ihr reichliches Infomaterial und das Zubehör bei unserer Erstbestellung.
    Die Fibel „Elektro Aktiviertes Wasser“ lässt sich sehr gut für Interessenten einsetzen.
    Sollten Sie zusätzlich einzelne Flyer im PDF Format haben, die man an Infotafeln in den Betrieben für die Mitarbeiter aushängen könnte,
    würde ich mich über eine Zusendung sehr freuen.
    Der Betrieb in dem wir den EOS kommende Woche installieren beschäftig ca. 100 Mitarbeiter möchte diesen das Aktivwasser ermöglichen und ist an weiteren Ionisierer interessiert.
    Eine weitere Bestellung über einen EOS Revelation II möchte ich hiermit in Auftrag geben.
    Diese Ionisierer möchte ich gerne in meinem Haus als Vorführgerät und zur Selbsterfahrung installieren.
    Vielen Dank und viele Grüße aus Welkers.
    Ich freue mich auf die Zusammenarbeit, wirklich ein interessantes Thema.
    Markus A.

  4. Bewertet mit 5 von 5

    Haha, ich bin der erste der einen Schung erhalten hat, und ich muss sagen, Herr Karl Heinz Asenbaum hat nichts ausgelassen. Er hat sich sogar über den UMH-Wasserwirbler in ombination mit dem Wasserionisierer geäussert, da er das mit seinem Wasserstoffmessgerät gemessen hat.
    Gerne kann ich zahlreiche Exemplare an Therapeutinnen und Therapeuten und anderen öffentlichen Orten kostenfrei zur Verfügung stellen. Lohnt sich für alle! Lieben Gruß, Yasin

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Noch Fragen zu Wasserionisierer & Wasserfilter?

 
Ansprechpartner für Produkte: Yasin Akgün, Dipl.-Ing. TU München Ansprechpartner neue FAQ'sKarl Heinz Asenbaum, Autor & Forscher
Passfoto Yasin Akgün, Dipl.-Ing. TUMPassfoto Karl Heinz Asenbaum

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: AGB. AGB

Zurück