AQUACENTRUM
  • AquaVolta Vortex Booster Flasche mit Welle
  • AquaVolta H2-Inhalator und H2 Vortex-Booster hydrogen Inhalation Generator

AquaVolta® Hydrogen-Infuser & H2-Inhalator um Wasserstoff zu atmen

Mit 4.56 von 5 bewertet, basierend auf 9 Kundenbewertungen
(9 Kundenrezensionen)

2.370,00 

Sie können diesen Artikel auch finanzieren!

  • Produktionsmenge molekulares Wasserstoff / H2-Gas (kein Browns-Gas, also reines H2-Gas): 100 mL/min ± 10%
  • Reinheit des molekularen Wasserstoff (H2): > 99.995% (SGS Zertifiziert)
  • Betrieb des Wasserstoff-Generators nur mit destilliertem oder besser Bidest-Wasser: < 5 μs/cm, um das H2-Gas (100ml/Min) zu inhalieren (Hydrogen Inhalation)
  • oder mit dem einzigartigen H2-Wirbler-Gefäß nach Schauberger wasserstoffreiche Getränke in 90 Sekunden herzustellen
  • Kein Kontakt der Getränke mit Membranmaterial und platinbeschichteten Titanplatten, da das erzeugte, saubere H2-Gas ins Wasser oder Getränk verwirbelt wird.
  • Abmaße (BxHxT): 130 x 120 x 203 mm, Gewicht: 900 g
  • Betriebsspannung: AC100-240V, 50-60Hz, Stromverbrauch: < 60 W
  • 3 Jahre Garantie auf Funktion und Wasserstoff-Produktionsleistung von 100 mL/min ± 10%
  • Entwicklung: Deutschland & Taiwan, Herstellung aktuell noch Taiwan, bald auch in Deutschland mit weiteren Wasserstoffgas-Verwirbler-Varianten
  • Verfügbare Farben: Gold & Silber, bitte das Auswahlfenster beachten
  • Anleitung AquaVolta® Hydrogen Infuser und H2-Inhalator für Wasserstof-Inhalation 42S.pdf

Auswahl zurücksetzen

Sammelbesteller-Rabatt anstatt Network-Marketing

Der Rabatt wird automatisch im Warenkorb einkalkuliert. Falls Sie mehrere Lieferanschriften wünschen, bitte uns per Email oder als Kundennotiz mitteilen.

 

Anzahl, auch separat bestellbar:
Rabatt pro Stück:
2 Stück
€ 200,00
ab 3 Stück
€ 300,00

AquaVolta® Wasserstoff-Infuser um H2-Getränke herzustellen und Wasserstoff-Inhalator um H2-Gas zu atmen

zur Herstellung von Wasserstoff -Gas mit 100 ml/min für die Inhalation von Wasserstoff-Gas & von wasserstoffreichem Wasser & sonstige Getränke

Folgende Produkte erhalten Sie beim Kauf dieses Wassserstoff-Inhalators und H2-Infuser dazu (Bilder anklickbar):

Wasserstoffwasser trinken | Wasserstoffgas atmen

 

  • Der AquaVolta® H2-Inhalator & Wasserstoff-Infuser für Getränke 100 ml H2 /Minute zur Inhalation oder zur Herstellung von wasserstoffreichen Getränken. Mit dem zugehörigen Wasserstoffwirbler kann man in 90 Sekunden vollgesättigtes Wasserstoffwasser herstellen (1,6 mg/l). Der Wasserwirbel macht es möglich. Dafür brauchen Wasserstoff-Booster mindestens 600 Sekunden!
  • Da das erzeugte Wasserstoffgetränk in keinerlei Berührung mit Strom und Elektroden kommt, kann man auch andere Getränke wie Säfte, Milch, Suppen in wenigen Sekunden mit Wasserstoff anreichern.
  • 100 ml/Minute Inhalieren (1/3 Einatmen – 1/3 Pause – 1/3 Ausatmen) schafft binnen 30 Minuten einen Liter pure Wasserstoffenergie in Ihren Körper. Das ist der wahre Power-Nap, egal ob im Büro, beim Fernsehen oder im Schlaf. Wasserstoffinhalation und das Trinken von Wasserstoffreichem Wasser ist seit 2016 der Megatrend in der fernöstlichen und US-Gesundheitsbranche.
https://youtube.com/watch?v=ZRBx3LLZJLg

 

H2-Inhalator & H2 Vortex-Booster zur Getränkeaktivierung

AquaVolta Vortex Booster Inhalator Diagram 1 2

Übersicht

  1. Schaltsensor
  2. Fenster für Funktionskontrolle
  3. Tankdeckel des Nachfülltanks für doppelt destilliertes Wasser
  4. Wasserstoff-Auslaufstutzen mit Kappe
  5. Ventil für O2 Auslass
  6. Verbindungsbuchse für H2-Wasserwirbler
  7. Buchse für Netzstecker

AquaVolta Vortex Booster Inhalator Diagram 3 7

AquaVolta Vortex Booster Inhalator Wirblerflasche Gold

Das Wasserstoff Infuser Modul

  • Die Wirblerflasche wird am H2 – Auslass durch einem Schlauch mit dem Wasserstoffgenerator verbunden.
  • Der Strom für den Wirbler wird über ein Verbindungskabel zugeführt.
  • Hierdurch lassen sich in kürzester Zeit gesättigte Wasserstoffgetränke (nicht nur Wasser) herstellen.
  • Sie können Wasserstoffgas auch in andere Flüssigkeiten geben. So ziemlich alles flüssige kann in ein stark antioxidatives Getränk umgewandelt werden. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. Säfte, heiße Getränke und sogar Suppen können auf diese Weise umgewandelt werden. Dies kann kein anderes Gerät.

AquaVolta Vortex Booster Inhalator Flasche und Infusor Modul

https://youtube.com/watch?v=DJucbS6Ffsk

 

Unpacking | AquaVolta® Hydrogen-Infuser & H2-Inhalator

https://youtube.com/watch?v=Hgjay__4nig

 

Nachchweis Menge der Wasserstoffproduktion: 100ml/min

 

Inhalations – Vorbereitungen

 

  1. Stecken Sie den gebogenen kurzen Schlauch des Wassersammlers in den geöffneten H2 Ausgang
  2. Stecken Sie das Ende der Nasenbrille fest auf den zweiten Ausgang des Wassersammlers.
  3. Ziehen Sie die Nasenbrille am Hinterkopf fest.

AquaVolta Vortex Booster Inhalator Nasenbrille Wassersammler

Inhalations – Betrieb

Ein kurzer Druck auf die Sensortaste startet die Wasserstoffabgabe an die Nasenbrille. Der Sensor leuchtet dabei blau. Zum Stoppen drücken Sie erneut. Nach zwei Stunden stoppt das Gerät automatisch. Sie können also nebenbei arbeiten, fernsehen, Karten spielen und sogar schlafen. Wenn zu wenig Wasser im Gerät ist, piept es zeigt ein rotes LED-Licht. Dann ist es Zeit, doppelt destilliertes Wasser in den Wassertank nachzufüllen.

AquaVolta Vortex Booster Inhalator Vorbereitung

Wie wirkt H2 als therapeutisches Gas?

Das weiß die Wissenschaft tatsächlich heute noch nicht in allen Details. Man kennt aber weitgehend die Folgen des Einsatzes in Grundlagenstudien. Und eine Milliarden-Industrie in Fernost hat schon dafür gesorgt, dass die Menschen nicht abwarten, bis Jahrzehnte dauernde Studien am Menschen zu 100 % die Wirksamkeit nachweisen. Sie verlassen sich bereits auf das, was wahrscheinlich dabei herauskommen wird.

Man kann aus heutiger Sicht vielleicht ganz nüchtern feststellen, dass H2 als therapeutisches Gas aus verschiedenen Gründen das interessanteste von allen medizinischen Gasen ist. Im Wesentlichen verringert es oxidativen Stress und Entzündungen, und damit die Ursache von über 150 der häufigsten Krankheitsbilder. Gegen bakterielle und virale Infektionen schützt es allerdings aus bisheriger Sicht nichts. Oxidativer Stress und Entzündung sind aber zweifellos zwei der grundlegendsten Mechanismen zur Zerstörung der menschlichen Gesundheit vor allem beim zunehmenden Alter der Menschen und deren typischen Alterskrankheiten. Es hat sich gezeigt, dass molekularer Wasserstoff im Wesentlichen in jedem Organ des menschlichen Körpers wirksam ist, weil er den Bereich von oxidativem Stress und Entzündungen zu mildern hilft.

AquaVolta Vortex Booster Inhalations Betrieb

Weniger Hydroxylradikale, welche die gefährlichsten in unserem Körper sind, was heißt das? Wenn Sie sich die anderen freien Radikale ansehen, etwa Stickstoffmonoxid (NO): Dies ist ein sehr förderliches wichtiges freies Radikal, weil es die Blutgefäße erweitern kann und damit den Blutdruck verringern hilft.

Niemand möchte NO durch ein Antioxidans neutralisieren!  Daneben verwendet unser Immunsystem andere Oxidantien wie Wasserstoffperoxid, die alle nicht weggeputzt werden dürfen, wenn sie nicht überschießen. Aber für deren Bändigung sorgen bereits unsere körpereigenen Antioxidantien sehr zuverlässig.

Auch das sehr zellschädigende Peroxynitrit-Anion geht durch eine Behandlung mit Wasserstoffgas offensichtlich zurück. Muss man warten, bis auch der letzte Mediziner weiß, warum das so ist? Der Arzt, der Sie behandelt, hat im Durchschnitt vor 20 Jahren Medizin studiert und hat in seiner Ausbildung oder Weiterbildung möglicherweise noch nie von den Mechanismen von NO oder Peroxynitrit erfahren.

Normale Antioxidantien sind nicht selektiv. Sie geben ihre Elektronen schon an vergleichsweise schwache Oxidantien ab. Molekularer Wasserstoff dagegen reagiert nur selektiv auf superstarke Oxidantien, die von anderen körpereigenen Antioxidantien nicht bewältigt werden können.
Wasserstoff hilft, alles wieder in die Homöostase zu bringen.

Dies ist der Grund, warum Wasserstoff so schwer zu untersuchen ist, weil, wenn Sie einer Zelle oder einem Tier molekularen Wasserstoff verabreichen, oftmals keine Veränderungen sichtbar werden. Wenn alles bereits perfekt ist, ist alles bereits in der Homöostase, sehen Sie keine Veränderungen. Für Wasserstoff muss man Sie häufig eine Art Toxin verabreichen, und Sie sehen, wie Wasserstoff diese Auswirkungen durch dieses durch Toxine hervorgerufene Problem mindert, rettet oder abschwächt.

AquaVolta H2-Inhalator und H2 Vortex-Booster hydrogen Inhalation Generator o

 

Folgende Produkte erhalten Sie beim Kauf dieses Wassserstoff-Inhalators und Wasserstoffwasser-Wirbler dazu (Bilder anklickbar):

9 Bewertungen für AquaVolta® Hydrogen-Infuser & H2-Inhalator um Wasserstoff zu atmen

  1. Bewertet mit 5 von 5

    Bonjour Yasin 🙂
    2 infos :
    – normalement je vais te payer le solde ce mois-ci, j’attends un paiement, dès que je l’ai je te paye ce qui reste
    – je viens de faire une mesure de concentration en h2 de l’eau produite et je trouve 1.6ppm 🙂 j’utilise l’appareil tous les jours, je bois entre 4 et 6 x 400ml par jour + 1 à 2 x inhalations 1/2 heure.
    Ton appareil fonctionne vraiment bien ! Bien amicalement,
    Olivier

  2. Bewertet mit 4 von 5

    Hallo Yasin,
    das Paket ist wohlbehalten angekommen.
    Ich mache mich gerade mit der Funktion vertraut, und freue mich darauf, das schöne Gerät zu testen!
    Darf ich mich zwischendurch an Sie wenden, wenn Fragen auftauchen?
    Danke, und viele Grüße, Gerald

  3. Bewertet mit 5 von 5

    Das ist ein neuartiges Gerät mit einem ganz neuen Konzept. Es ist nicht mit den Flaschen-Boostern vergleichbar. Die Technik wurde in erster Linie entwickelt, um Wasserstoffgas zu Inhalieren. Es ist aber auch möglich mit einem Zusatzgerät H2-Gas sehr effektiv und schnell (90 sec.) in beliebige Flüssigkeiten zu „mixen“. Im Vergleich dazu produzieren Flaschen-Booster mit einem Aufsatz zum Inhalieren schätzungsweise nur so ein Hundertstel der H2-Gasmenge pro Minute mit entsprechend fraglicher physiologischer Wirkung.
    Leider ist es (vermutlich aus Sicherheitsgründen) nicht möglich mit dem Gerät einen H2-Gasdruck zu erzeugen. Bereits bei sehr geringem Gegendruck (unter 20 cm WS) wird der H2-Generator elektrisch sicherheitshalber abgeschaltet.
    Anwendung zum Trinken:
    Das Gerät ist für den stationären Betrieb gedacht. Es lässt sich natürlich auch transportieren ist aber wesentlich schwerer und voluminöser als ein Flaschen-Booster und es kann auch nur an der Steckdose betrieben werden. Der große Vorteil dieser Methode des mechanischen „Ein-mixen“ von H2-Gas besteht darin, dass dies nicht nur in Wasser sondern auch in beliebige andere kalte und warme Getränke möglich ist. Wie generell bei dem Thema Wasserstoffeinnahme kann jeder letztlich nur selbst erkunden ob das für ihn Sinn macht.
    Weil nur druckloses Gas erzeugt werden kann ist auch klar, dass mit dem Mixen im offenen Gefäß keine H2-Konzentrationen im Wasser erreicht werden können, die deutlich über der H2-Sättigung unter atmosphärischen Druck liegen. Diese H2-Sättigung wird allerdings wesentlich schneller und zuverlässiger als mit den drucklosen Flaschen-Boostern erreicht. Diese brauchen dazu 12 bis 20 min Begasungsdauer. Für H2-Konzentrationen über 2000 ppb kann ich da den Flaschen-Booster von „aqua living“ empfehlen, der relativ druckdicht gebaut ist.
    Meine persönliche Meinung ist, dass es sicher (auch) auf die Gesamtmenge von H2-Gas, die ich zu mir nehme, ankommt. Hinsichtlich der aufgenommenen Gasmenge erreiche ich dasselbe auch indem ich einfach mehr Flüssigkeit mit geringerer H2-Konzentration trinke.
    Und morgens trinke ich lieber ein Glas H2-Orangensaft statt nur Wasser, den ich mit den Booster-Flaschen nicht verwenden soll.
    Ein großer Unterschied noch: Das Gerät erzeugt nur reinstes H2-Gas ohne all die möglichen negativen oder ggf. auch positiven Effekte, die mit der Aufspaltung von im Trinkwasser gelösten Stoffen verbunden sein können. Für alle diejenigen, die von einem irgendwie gearteten „elektrischen Effekt“ durch den Stromfluss auf das Wasser als gesundheitlich förderlich ausgehen, werden diesen mit diesem also sicher nicht bekommen. Alle die sich Sorgen über Ozon, Chlorverbindungen oder gewandelte Mineralien im Wasser machen, sollten jetzt entsprechend begeistert sein.
    Das Gerät funktioniert am besten mit destilliertem Wasser, auch weil das ein Verkalken der Elektroden in dem H2-Generator komplett ausschließt. Ich verwende Batteriewasser aus dem Baumarkt, das ist demineralisiert und ich koche es zum Entgasen nochmal ab. Abkochen von Leitungswasser alleine reicht nicht. Das non plus Ultra ist doppelt destilliertes Wasser, welches es in der Apotheke oder dem Chemie-Bedarf zu kaufen gibt. Der Wasser-Verbrauch im Gerät ist ausgesprochen gering und es entstehen als Abfallprodukte dann nur Sauerstoffgase die entweichen, also kein Abwasser das entleert werden muss (mehr ist in reinem H2O ja auch nicht drin).

    Anwendung zum Inhalieren:
    Hier habe ich die interessante Erfahrung gemacht, dass die H2-Aufnahme über die Lunge bei mir andere Wirkungen hat als durch das Trinken von Wasser. Nach beiden Methoden habe ich eine bewusst „zu hohe“ (?) Dosis H2 zu mir genommen. Der Liter Wasser, den ich getrunken habe, hatte einen H2-Gehalt von 6000 ppb (also ca. doppelt so konzentriert wie von sehr guten Boostern, habe es nach meiner eigenen Methode ohne Booster hergestellt) und beim Inhalieren habe mit diesem Gerät 4 Stunden lang ohne Unterbrechung H2 geatmet, bei einer Abgabe von 100 ml H2-Gas pro Minute (beides empfehle ich hier ausdrücklich h nicht zur Nachahmung!).
    Beide Arten der H2-Zuführung erzeugten bei mir gute Laune und ein Gefühl von Leichtigkeit, welches aber leider nicht lange anhält. Das Waser-Trinken hat bei mir schon nach kurzer Zeit zu einer Gasentwicklung im Darm geführt, die sich in beide Richtungen entladen hat und schnell zu stärkeren, länger anhaltenden Kopfschmerzen führte. Das Inhalieren bei dem ich ja in den 4 Stunden noch weitaus größere Mengen H2-Gas durch die Blutbahn schickte, führte dagegen zu keinerlei unangenehmen Symptomen, nur zu einem deutlich beschwipsten High-Zustand, der aber innerhalb von 5 Minuten nach Ende des Inhalierens wieder ausgenüchtert war.
    Meine Erklärung für diesen sehr großen Unterschied ist, dass das H2-Gas vermutlich im Darm direkt auf die Darmflora wirkt und diese zur „Gasbildung“ anregt. Der Kopfschmerz könnte somit eine Entgiftungsreaktion sein als Folge der mit dem Blut abtransportierten Abbauprodukte aus der Darm-Reaktion sein … aber ich bin kein Mediziner … für mich fühlte sich der Kopfschmerz genauso an, wie vielleicht bei einer allergischen Reaktion auf Nahrungsmittel, etwa auf künstlich Aroma-Stoffe in Süßigkeiten.
    Ob diese Wirkung nun positiv oder eher schädlich zu sehen ist kann jeder selbst entscheiden, aber dieser Effekt tritt bei mir beim Inhalieren gar nicht auf. Wenn Kopfschmerz beim Wassertrinken auftritt würde ich aber in jedem Fall empfehlen, lieber weniger Wasser oder mit geringerer H2-Konzentration zu trinken und die Dosis langsam zu steigern.
    Meine Motivation zur zusätzlichen Aufnahme von Wasserstoff sind die beiden wie mir scheint schon recht gut gesicherten Effekte der Blutverdünnung (oder präziser gesagt dem Entgegenwirken dass die Blutplättchen sich zu sogenannten „Geldrollen“ verkleben und sich dadurch schwer tun Sauerstoff in die feinsten Kapillaren zu bringen) und die Entzündungs-hemmende und Wundheilungs-fördernde Wirkung von H2-Gas. Deshalb wird ja auch behauptet dass H2-Inhalieren es eine schöne weiche Haut macht.
    Ich habe keine Lungenprobleme, könnte mir aber gut vorstellen, dass die Inhalation von H2-Gas schweren Asthmatikern mit dadurch entzündlich gereizten Lungen eine deutliche Erleichterung bringen könnte.
    Die Inhalation bringt sicherlich größere Mengen von H2-Gas gleichmäßiger verteilt in den Körper, aber nicht so wie H2-Wasser in die Füllung des Magen-Darm-Traktes, also in die Darmflora.

    Fazit:
    Ein wirklich gutes, vielseitiges und innovatives Gerät. Der einzige wirkliche Nachteil ist für mich der wirklich abschreckend hohe Preis. Solange man das Gerät nicht auf Krankenschein bekommt, bleibt vielen, denen das Inhalieren von Wasserstoff gut täte, nur die Hoffnung, dass möglichst bald für den Durchschnittsverdiener erschwingliche Plagiate dieser Technologie auf dem Markt auftauchen 😉

  4. Bewertet mit 5 von 5

    hallo yasin,
    ist für mich auch wie ein wunder, ich hätte nicht gedacht, dass gleich alle
    meine besten freunde ein gerät bestellen.
    vielen dank für das vertrauen, das du mir entgegenbringst, das macht mich
    unglaublich froh und motiviert. …
    wolfgang

  5. Bewertet mit 5 von 5

    j’ai bien reçu le colis
    merci
    Robinet L.

  6. Bewertet mit 5 von 5

    Hallo Yasin,
    Ihr Paket ist bereits gestern eingetroffen. Vielen Dank für die schnelle Lieferung.
    Gestern habe ich auch gleich den Gesamtbetrag überwiesen.
    Beste Grüße, Adrian S.

  7. Bewertet mit 5 von 5

    Hello Yasin,
    Thank you, including your confidence to allow me to pay in several times.
    I plan to make you a transfer every first of the month, with the possibility of paying you back faster, if the opportunity affords me.
    Good day.
    Elisabeth.

  8. Bewertet mit 2 von 5

    100 ml / Minute für einen preis von 2400 euro. Hmm, muss ich da wirklich rechnen?. Adäquate Geräte erbringen 600 bis 1200 ml / Minute und kosten nicht viel mehr.Was enpfiehlt denn Dr Sircus?

    • Danke für den Einwand. Sie vergessen, dass Dr. Sircus Geräte empfiehlt, die neben Wasserstoff auch Sauerstoff produzieren. Zudem wird zusätzlich ein Electrolyse-Enhancer (Beschleuniger) verwendet, was auf Kalium oder Natrium beruht, somit können auch Dämpfe von Kali-Lauge oder Natronlauge entstehen, die im schlimmsten Fall mit eingeatmet werden könnten. Nicht umsonst sind das eher sehr laute Brownsgas-Generatoren, die eher in der Schmuckindustrie oder anderen technischen Bereichen Ihren Einsatzzweck finden. Die Betonung liegt auf sehr laut!! Und das ist etwas, was Ihnen alles verderben kann, wenn Sie den Inhalator während der Nutzung im Zimmer hören müssen, und noch dazu sehr laut. bei unserem Inhalator ist das nicht der Fall, flüsterleise..

  9. Bewertet mit 5 von 5

    hab noch was vergessen zu „positiv“:
    so gut wie geräuschlos. …
    … schnelle herstellung von h2
    bis zu 20 durchläufe hintereinander ohne probleme
    leicht und transportabel
    sehr schöne optik
    solide materialien
    sehr geringer verbrauch an destilliertem wasser
    keine wartung
    ein vergleich mit dem basic booster ist quasi unmöglich.
    der unterschied ist zu riesig.
    wie willst du einen gebrauchten 2vc (ente) von 1980 mit einem neuen mercedes vergleichen 🙂
    liebe grüsse,
    wolfgang

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

AquaVolta Vortex Booster Zubehoer Deutsch

Aufbau der Wirblerflasche

AquaVolta Vortex Booster Inhalator Aufbau Wirblerflasche

Wasserstoff-Infusion in Wasser oder andere Getränke:

  1. Getränk exakt bis zur 400 ml Marke einfüllen.
  2. Deckel festdrehen und H2 Eingangsbuchse freigeben.
  3. H2 Eingangsbuchse mit dem H2 Ausgang des Inhalators verbinden
  4. Stromverbindung zum Inhalator herstellen.
  5. Wasserstoffgenerator mit Sensortaste starten
  6. Sobald Blasen im Wirbler aufsteigen, mit dem Ein/Aus-Schalter Verwirbelung starten.
  7. Der Wirbler stoppt nach 90 Sekunden. Wasser ist dann vollgesättigt mit Wasserstoff.
  8. Andere Getränke: Stoppen Sie den Wirbler nach 10 bis 30 Sekunden mit dem Ein/Ausschalter. Heißgetränke bis 60 Grad C können bis zu 60 Sekunden verwirbelt warden.

AquaVolta Vortex Booster Inhalator Inbetriebnahme 1

1. Schrauben Sie den Wasser-Nachfülltank auf und füllen Sie doppelt destilliertes Wasser bis zu der links markierten Line ein.
Setzen Sie danach den Wasserfilter ein und drehen Sie den Deckel des Wassertanks wieder hinein.

AquaVolta Vortex Booster Inhalator Inbetriebnahme 2

2. Stecken Sie den Adapter des Netzteils in die rechte untere Buchse und verbinden Sie den Netzstecker mit dem Netzteil und einer 220 Volt Steckdose. Ein blaues Blinken am Schaltsensor zeigt, dass ein Test der Gerätefunktionen durchgeführt wird.

AquaVolta Vortex Booster Inhalator Inbetriebnahme 3

3. Öffnen Sie den Klappdeckel über dem H2 Ausgang. Anschließend öffnen Sie das O2 Ventil, indem Sie es ein Stück nach oben ziehen.

AquaVolta Vortex Booster Inhalator Inbetriebnahme 4

4. Schütteln Sie das Gerät nun 4-5 mal sanft hin und her, um noch vorhandene Luftblasen aus dem Gerät zu entfernen. Drücken Sie dann 5 Sekunden lang den Sensorschalter um den Aktivierungsmodus zu starten.
Der Aktivierungsprozess dauert 2 Stunden. Währenddessen blinkt die blaue Sensorlampe. Dabei muss das O2 Ventil herausgezogen sein. Dieser Prozess ist auch erforderlich, wenn das Gerät lange Zeit unbenutzt war.

 

Wartungs-Signale

 

AquaVolta Vortex Booster Inhalator Diagram Rot Licht

Wasserstandswarnung: Die LED leuchtet permanent rot und ein Piepston ertönt. Bitte füllen Sie den Tank mit doppelt destilliertem Wasser nach.

AquaVolta Vortex Booster Inhalator Diagram Rot Licht flackert

Wasser in der Zuleitung zur Nasenbrille oder zum Wirbler: Die LED flackert rot und ein Piepston ertönt.
Drücken Sie kurz die Sensortaste, um das Blinken abzuschalten und trocknen Sie die Nasenbrille. Gegebenenfalls ersetzen Sie die Nasenbrille durch eine neue.

AquaVolta Vortex Booster Inhalator Diagram Wasserbehaelter

Falls sich mehr Wasser als markiert im Wasserbehälter angesammelt hat als markiert, entleeren Sie diesen.

Die Maschine sollte 100 ml Wasserstoffgas pro Minute erzeugen, um als normaler Inhalator verwendet zu werden. Weniger als das würde erfordern, dass Sie zu lange still sitzen, um therapeutische Vorteile zu erhalten. 

Wasserstoffgasmaschinen pumpen eine kontrollierte Menge H2-Antioxidans-Gas in die Schlauchleitung, die Sie an der Maschine anschließen. Hier einige Verwendungsmöglichkeiten:

AquaVolta Vortex Booster Flasche mit Welle

Atmen Sie H2-Antioxidantien ein, während Sie sitzen oder liegen.
Machen Sie jedes Wasser reich an Wasserstoff-Antioxidantien.
Machen Sie andere Lösungen, wie z. Körperwaschlösungen, Säfte oder sogar Suppen in antioxidative Lösungen.

Je schneller die Flussrate ist, desto weniger Zeit muss (oder sollte) Sie gleichzeitig einatmen. 

Der Körper braucht ein Gleichgewicht, und während das Einatmen von Wasserstoffgas natürlich wunderbar therapeutisch ist, ist es nicht der Fall, wenn Sie andere benötigte Gase in Ihrem Körper aus dem Gleichgewicht bringen.

Suchen Sie nach einem Wasserstoffgasgenerator, der einen Trocknungsfilter der Endstufe aufweist, den das Gas durchläuft. Dies ist wichtig, und ich kann mir keinen Wasserstoffgas-Inhalator vorstellen, der diesen Endfilter nicht hat. Der Grund dafür ist, wenn Sie länger als 5 Minuten einatmen, würden Sie ohne diesen Filter zu viel Feuchtigkeit einatmen. Es wäre nicht besonders gesund zu tun, den beabsichtigten Zweck zu besiegen.

Beim Vergleich von Inhalationsmodellen sollte auch beachtet werden, dass nicht das gesamte aus einer Maschine austretende Gas verbraucht wird, da ein Atemzyklus im Allgemeine:

1 Drittel Einatmen

1 Drittel Ausatmen

ein Drittel Ruhe ist

Wasserstoff-Gasgeneratoren können jederzeit verwendet werden, wenn Sie sich entspannen oder still sitzen. Sie wurden wissenschaftlich entwickelt, um hohe Mengen an Antioxidantien in einen dünnen Plastikschlauch (Kanüle genannt) zu pumpen, den Sie normalerweise beim Sitzen oder Liegen einatmen würden.

 AquaVolta Vortex Booster Inhalator Diagram Blau Licht

Wenn die LED blau blinkt muss der Filter gewechselt werden.

Schalten Sie zuerst das Gerät am Schaltsensor aus.

Schrauben Sie den Deckel des Wassertanks auf und ersetzen Sie den herausnehmbaren Filter.

Schrauben Sie den Wassertankdeckel wieder ein und Drücken Sie kurz die Sensortaste. Das blaue Licht hört nach einem Piepston auf zu blinken.

 

AquaVolta Vortex Booster Inhalator Filterwechsel

Downloads zum AquaVolta® Hydrogen-Infuser – H2-Inhalator

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Noch Fragen zu Wasserionisierer & Wasserfilter?

 
Ansprechpartner für Produkte: Yasin Akgün, Dipl.-Ing. TU München Ansprechpartner neue FAQ'sKarl Heinz Asenbaum, Autor & Forscher
Passfoto Yasin Akgün, Dipl.-Ing. TUMPassfoto Karl Heinz Asenbaum

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: AGB. AGB

Zurück