AQUACENTRUM
  • Aquavolta® Contragion® Generator – HOCl-haltiges Desinfektionsmittel
  • Desinfektionsmittel-Do-it-yourself-Generator-Übersicht

Aquavolta® Contragion® Generator – HOCl-haltiges Desinfektionsmittel aus Wasser Sole Strom selber herstellen

127,00 

Kategorie:
Folgende Produkte erhalten Sie beim Kauf dieses mobilen ECA-Generators zur Herstellung von hypochlorige Säure haltigem Desinfektionsmittel kostenfrei dazu (Bilder anklickbar):

Aquavolta® Contragion® Generator – HOCl-haltiges Desinfektionsmittel aus Wasser Sole Strom selber herstellen

Effektive Desinfektion auf der natürlichen Basis von Wasser, Salz und Strom durch elektro-chemische Wasser-Aktivierung (ECA)

Die Einwirkzeit des Contragion® Desinfektionsmittels beträgt 3 bis 5 Minuten bei einem Desinfektionsgrad von 99,99 %.

Zur besseren Verteilung wird empfohlen, es nach dem Aufsprühen zu verwischen.

Es ist tauglich für Haushalts-und Bürogegenstände, Bäder und Toiletten, Küchen, Wohn-und Schlafräume, Böden, Fenster und Türen, Fahrzeuge, Schulen, Kosmetiksalons, Haustiere und Spielsachen.

Sollte es auf Objekten wie Obst, Gemüse, Geschirr oder Besteck angewendet werden, sollten diese nach der Einwirkzeit mit klarem, sauberen Leitungswasser nachgespült werden.
Zur Hautdesinfektion können Sie das Mittel bei Empfindlichkeit bis zu 5-fach verdünnen.

Weitere Anwendungshinweise finden Sie auf unseren Seiten: Anwendung Anolyt & Katolyt. Besonders diese Beitragsseite ist sehr wertvoll: Unterschiede zwischen freiem Chlor und Gesamtchlor

Contragion wirkt bakterizid, fungizid, sporizid und bedingt viruzid bei behüllten Viren, sogar sicher mutationssicher

Contragion® wirkt bakterizid gegen alle Bakterien wie z.B.: Legionellen, Salmonellen, Escherichia coli, Pseudonomas, Heterotrophe Bakterien usw.

Es wirkt fungizid: Pilze oder ihre Sporen werden abgetötet oder ihr Wachstum für die Zeit seiner Wirksamkeit verhindert.

Ab einem Hypochlorsäure-Gehalt über 1000 ppm wirkt es begrenzt viruzid gegen behüllte Viren, wie z.B. das Coronavirus bzw. SARS-CoV-2( COVID-19), Hepatitis B/C, HIV, RSV, SARS, Mumps, Masern, Röteln, Influenza, Parainfluenza, FSME, Gelbfieber, Zika, Tollwut, Hanta. Siehe auch: Allgemeinverfügung Schweiz 1000 ppm Hypochlorsäure Regelung 2881.pdf

Begrenzt viruzid bedeutet nichts weiter, dass es fokussiert gegen behüllte Viren wirkt, 99,99%, die Nomenklatur unterscheidet zwischen viruzid (bei unbehüllten Viren) und begrenzt viruzid (bei behüllten Viren). Die Nomenklatur täuscht in dem Sinne, es wirkt nämlich ganz sicher bei behüllten Viren. Jedoch wirkt es nicht ebi unbehüllten viren, ist somit nicht „viruzid“ (bei unbehüllten Viren).

Den Gehalt an der hypochlorigen Säure (Hypochlorsäure) können Sie mit den mitgelieferten Chlor-Teststreifen (bis 2000ppm) selber ermitteln.

Aquavolta® | Was ist Aquavolta® ECA?

Der Markenbegriff Aquavolta® setzt sich zusammen aus dem lateinischen Begriff für Wasser (Aqua) und dem Namen des Erfinders der Batterie, Alessandro Volta.
ECA steht für elektrochemisch aktiviertes Wasser. Dieses wird durch GleichstromElektrolyse gewonnen.

Kurze Erklärung der Herstellung:

Bei der Elektrolyse am Minuspol wird das Wasser reduziert und mit stark flüchtigem Wasserstoff angereichert. Dagegen wird am Pluspol das Wasser oxidiert und dadurch reich an Sauerstoff, Ozon und Sauerstoffradikalen, wodurch ein oxidierender und keimfeindlicher Charakter entsteht. Dies geschieht bereits bei der einfachen Elektrolyse.

Durch den Zusatz von Salz in Form unserer Contragion® Elektrolytlösung kommt es zur elektrochemischen Aktivierung des Wassers und einem stark positiven Redoxpotential. In dieser hochwirksamen Lösung bilden sich als keimtötende Wirkstoffe Hypochlorit-Ionen (OCl- oder Chlorbleiche) und Hypochlorige Säure HOCl) in einem Verhältnis, das vom pH-Wert abhängt.

Durch Säureregulatoren in der Contragion® Elektrolytlösung wird der pH Wert des Wassers dabei auf  pH 6,5 eingestellt, damit das Desinfektionsmittel fast ausschließlich aus dem hautfreundlicheren Wirkstoff Hypochlorsäure HOCl besteht.

HOCl ist ein natürlicher Wirkstoff

HOCl ist ein natürlicher Wirkstoff unseres körpereigenen Immunsystems. Anders als OCl- ist er nicht elektrisch geladen und kann so die Membranbarriere von Keimen problemlos durchdringen. Die meisten Fertig-Desinfektionsmittel auf Chlorbasis dagegen enthalten mehr OCl- und sind nur begrenzt anwendbar.

Tiefergehende Informationen auf unserer Beitragsseite: Unterschiede zwischen freiem Chlor und Gesamtchlor

Desinfektionsmittel-Do-it-yourself-Generator-Übersicht

Gebrauchsanweisung Contragion® ECA-Generator

1. Füllen Sie 300 ml Leitungswasser in die Produktionsflasche. Wenn Ihr Wasser hart ist (> 1,78 mmol/l CaCO3 bzw. >10 dH0) verdünnen Sie es bis zu 100 % mit entionisiertem Wasser, destilliertem Wasser oder Umkehrosmosewasser.
2. Messen Sie mit dem Messbecher 5 ml Contragion® Elektrolytlösung ab und fügen Sie diese dazu. Verwenden Sie ausschließlich die original Contragion® Elektrolytlösung.
250ml Elektrolytlösung werden mit jedem Contragion® Generator mitgeliefert. Die Elektrolytlösung kann jederzeit bei uns oder Ihrem Händler nachgekauft werden. 250ml Elektrolytlösung ist ausreichend um insgesamt 15 Liter Contragion® Desinfektionsmittel insitu, also vor Ort frisch und so stark, wie benötigt (bis 2000 ppm FAC), selber herzustellen
3. Während der Produktion darf die Sprühknopfbefestigung nicht fest verschlossen sein.
4. Drehen Sie den Gumminippel auf der Rückseite nach oben, um die Mikro-USB-Buchse freizulegen und verbinden Sie mittels des Kabels die Buchse mit einer USB-Stromquelle (min. 1 A Leistung). Die LEDs blinken beim Anschluss kurz auf.
5. Durch Drücken des Schalters starten Sie den 8-minütigen Produktions-Prozess mit Blasenbildung und blauer Beleuchtung. Nach 8 Minuten sind etwa 500 ppm hypochlorige Säure im Desinfektionsmittel nachweisbar. 500ppm ist mehr als ausreichend für die bakterizide, sporizide und fungizide Wirkung.
6. Der Produktionsprozess stoppt automatisch nach 8 Minuten mit 3 Pieptönen.
Falls eine sichere begrenzte viruzide Wirkung bei unbehüllten Viren erreicht werden soll, kann der Produktionsprozess erneut für 8 weitere Minuten gestartet werden. Nach diesen 16 Minuten sind dann schon ca. 1000 ppm (0,1%) hypochlorige Säure (HOCl) im Desinfektionsmittel nachweisbar.
7. Entfernen Sie nun das USB-Kabel vom Gerät.
8. Schrauben Sie erst jetzt den Sprühkopf fest zu.
9. Das fertige Desinfektionsmittel kann nach Drehung der Sprühdüse in Position ON mittels des Sprüh-Hebels verteilt werden.

Bitte beachten Sie:

  • Keine Anwendung des Desinfektionsmittels auf Wolle, Nylon, Leder oder Kunstwerken. Keine Anwendung bei Gegenständen aus Aluminium, Kupfer, Carbonstahl.
  • Anwendung auf Edelstahl ist möglich.
  • Nicht gleichzeitig mit anderen Reinigungsmitteln anwenden.
  • Sollten Sie das produzierte Mittel nicht während eines Tages verbraucht haben, ist das kein Problem. Es bleibt in der Sprühflasche ca. 7 Tage aktiv, also desinfizierend. Eine einmalige Reaktivierung durch erneute 8-minütige Elektrolyse ist jederzeit möglich.

Folgende Produkte erhalten Sie beim Kauf dieses mobilen ECA-Generators zur Herstellung von hypochlorige Säure haltigem Desinfektionsmittel kostenfrei dazu (Bilder anklickbar):

Anleitung | AquaVolta® Contragion Generator – HOCl-haltiges Desinfektionsmittel selber herstellen

Das könnte dir auch gefallen…

Haben Sie noch Fragen zu Wasserstoff, Wasserionisierer, Umkehrosmose-Anlagen oder Wasserfilter?

  • Telefon: +49 89 416117990
  • WhatsApp: +49 179 21 66 231
  • Schweiz: +41 315 28 10 86
  • England (UK): +44 20 331 835 68
  • Türkiye: Ali Ürün +90 553 808 87 97
  • fragen@aquacentrum.de | service@aquacentrum.de
  • Skype: aquacentrum
  • Fax : +49 89 416117991

> Produktberatung: Yasin Akgün, Dipl.-Ing. TU München
> FAQ’sKarl Heinz Asenbaum, Autor & Forscher

Passfoto Yasin Akguen hoch r 100Passfoto Karl Heinz Asenbaum

Haben Sie woanders dieses oder ein ähnliches Produkt günstiger entdeckt? Bitte melden Sie das uns per eMail. Wir sollten den günstigeren Preis halten können.

AQUACENTRUM