AQUACENTRUM
  • Allsbon Dion Family Wasserionisierer 3

Allsbon Dion bzw. Family Wasserionisierer

Mit 5.00 von 5 bewertet, basierend auf 2 Kundenbewertungen
(2 Kundenrezensionen)

1.470,00 

Sie können diesen Artikel auch finanzieren!

  • Auftischinstallation direkt am Wasserhahn durch ein Umschaltperlator oder direkt an die Kaltwasserleitung mit einem mitgelieferten T-Stück
  • 9 platinbeschichtete Titanelektroden, SMPS-Netzteil (Max. 350 Watt)
  • Kalkschutz durch doppelte Umpolungsautomatik, 5 Jahre Garantie
  • Doppelfiltersystem für doppelte Sicherheit, preiswerter Ersatzfilter, je € 57,00
  • Finanzierung z.B. € 1570,00; 36 Monate, Rate: € 44,82 je Monat
  • 9 platinbeschichtete Titanelektroden, SMPS-Netzteil (Max. 350 Watt)
  • Aktuell ist ein weisses und schwarzes Vorführgerät verfügbar, beide wie neu, 2-8 Wochen angeschlossen gewesen, waren defekt, wurden repariert und haben 5 Jahre Vollgarantie

Auswahl zurücksetzen

Folgende Produkte erhalten Sie beim Kauf dieses Wasserionisierers zur Herstellung von basischem Wasser dazu (Bilder anklickbar)

Video: Allsbon Dion Family und Blue im Vergleich:

https://www.youtube.com/watch?v=UGoWBA8Sd-o

Allsbon Dion Family Wasserionisator

Der Allsbon Dion Family ist aus unserer Praxis-Erfahrung einer der modernsten und technisch ausgereiftesten Wasserionisierer bzw. Tafelwasseranlagen auf dem Wasserionisierer- bzw. Trinkwasseraufbereitungsmarkt.

Von allen Wasserionisierern, die wir bisher getestetet haben, erreicht der Dion Family und auch anddere Allsbon Geräte mit 9 Elektroden mit Abstand die höchsten pH-Werte und Redox-Potentiale. Sie können bei einem Maximal-Durchfluss von 4 Litern pro Minute immernoch hohe pH-Werte um die pH-9 erreichen. Marktübliche Wasserionisierer mit 5 oder 7 Elektroden schaffen bei 3 Liter pro Minute gerade mal pH 8 oder noch weniger.

Auch der Wasserstoffgehalt ist im Vergleich zu anderen Wasserionisierern der höchste, den Herr Karl Heinz Asenbaum ermitteln konnte. Somit ist der Dion Special von allen aktuell verfügbaren Wasserionisierern für uns die erste Wahl.

Kurzinfos und technische Daten zum Allsbon Dion Family Wasserionisator mit 9 Elektroden

  • Preis-Leistungsverhältnis: Ausgezeichnet: sehr viele Premium- und High-End-Funktionen bei vergleichsweise attraktivem Preis, sehr hochwertig verarbeitet,> inkl. zweiwöchiger, kostenfreier Testphase, bei Kauf 182 Tage Zufriedenheitsgarantie. Zudem > 4 x 2 Liter Glasflaschen als Zugabe
  • Elektroden: 9 Elektrodenplatten aus Titan,
    dreifach galvanisch beschichtet mit dem Katalysator Platin (Schichtdicke: ca. 0,25 µm), effektive Elektrodenfläche: 1205 cm2
  • Anzahl Filterpatronen: 2 Filterkartuschen auf silberbedampfte Aktivkohle-Basis, inkl Calciumsulfit und Turmalin, Preis je Ersatzfilterpatrone: 57,00 €
  • Leistung bei 3L/Min.; Lv.4: 250W, 12V, SMPS-Schaltnetzteil (strahlungsarm, sparsam, keine Hitzeentwicklung)
  • Kalkschutzmechanismen: Umpolungsautomatik vor und nach jedem Abzapfvorgang, hochwertiger Auslauf für basisches Wasser aus kalkabweisendem Kunststoff
  • Max. pH- / Redox-Werte bei 1Liter / Min. und °dH18:
    Trotz kalkhaltigem münchner Wasser: pH-Wert: bis zu pH 11,2
    Redoxpotential: ca. -650mV (fast 1 Volt Elektronenüberschuss)
  • Installationsmöglichkeiten: Entweder am Wasserhahn oder mit mitgeliefertem 3/8“ T-Stück (DVGW-geprüft) fest an die Kaltwasserleitung.
  • Regulierung des Durchfluss: Optimal: 2,3 bis 2,8 Liter/Min. bei der Festinstallation über das T-Stück, falls am Wasserhahn installiert Durchflussmengenregler vorne am Gerät
  • Angezeigte Daten im Display: Ionisationsstufe, aktueller Durchfluss, durchgeflossene Liter durch Filter 1 und 2, pH-Wert & Redoxpotential (angenähert).
  • Inbetriebnahme: Durch ON-OFF Drehregler bei Festinstallation bzw. durch Wassereintritt bei der Installation am Wasserhahn, auch ohne Strom als Wasserfilter nutzbar
  • Garantieleistungen: 5 Jahre Vollgarantie,
    Reparaturkosten ab dem 6. Jahr maximal € 333,00
  • Abmaße (H x B x T) : 385 x 290 x 140 mm
  • Erscheinungsjahr: 2013, überarbeitet 2015, großer Hersteller aus Seoul, Korea mit 10 Jahren Erfahrung, Mutterfirma in Japan

 

Display Dion Family Wasserionisierer pH-Redox Wert Anzeige

Multifunktionsdisplay: Anzeige des pH-Werts, des Redox-Potentials & des Wasserdurchflusses

Die im Display angezeigten pH-und Redox-Werte gelten für mittlere Härtegraden und Durchflüsse um ca. 2 Liter pro Minute.
Kaum ein anderer Wasserionisierer kann mit der übersichtlichen Anordung der Berührknöpfe (Touchbediensensoren) und den angezeigten Informationen auf dem sehr edlen Display hinsichtlich Bedienkomfort und Design mithalten.

Die Gesamtfilterlaufzeiten beider Filter werden in Litern im Display angezeigt

Die Filterlaufzeiten werden für beide Filter separat und litergenau im Display angezeigt. So haben Sie stets einen Überblick darüber, wie viel Wasser Sie bereits verbraucht haben.

Sobald ein Filterwechsel erforderlich ist, wird das inhärente Diagnosemodul aktiv und zeigt Ihnen ebenfalls über das Display den erforderlichen Filterwechsel an. Zusätzlich macht eine Sprachausgabe Sie auf den Wechsel aufmerksam. So bleibt Ihnen zusätzlicher Wartungsaufwand erspart.

Sie können in den Feineinstellungen im Menü auch eine Warnung nach bestimmten Filterlaufzeiten auslösen. Z.B. nach 6 Monaten für den ersten (Filter links) und auch den zweiten Filter (filter rechts von hinten) nach 5000 Liter. Voreingestellt warnt der Wasserionisierer Sie nach 5000 Litern.

Wir empfehlen jedoch die im Display angezeigten Filterdurchlaufzeiten nicht zu beachten und spätestens nach 6-9 Monaten zumindest den ersten Filter zu ersetzen.

Nach einem Wechsel können Sie die Filterlaufzeitanzeige des jeweiligen Filters durch Tippen und dann längeres Drücken der Tasten „FILTER 1“ bzw. „FILTER 2“ zurücksetzen.

Wasserzelle mit 9 Elektroden Wasserionisierer basisches Wasser Allsbon

9 Titanelektroden, dreifach galvanisch platinbeschichtet für sehr hohe Werte

Die platinbeschichteten Titanelektroden (Plus-Minus-Pole) vollführen die grundlegende Rolle der Trennung von gereinigtem Wasser in basisches und saures Wasser.Es herrschen jedoch gewaltige Unterschiede in der Basizität und Qualität des Aktivwassers der verschiedenen Wasserionisierer, die durch die Dicke und Art (galvanisch aufgetragen oder aufgesprüht) der Platin-Titanbeschichtung und der Anzahl der Elektroden im Ganzen erreicht werden.

Jede der 9 Elektroden ist mit drei galvanisch aufgetragenen Schichten Platin solide tauchbeschichtet. Im Gegensatz zu Wasserionisierern mit 5 oder 7 Elektroden ist der 9-Elektroden-Ionisierer auch für sehr hartes Leitungswasser über °dH 27 geeignet, Werte bis pH10,5 und auch darüber sind auch bei hartem Wasser sicher und dauerhaft erreichbar.

Ein zusätzlicher Vorteil der Platin-Titanbeschichtung besteht darin, dass sie eine hohe elektrische Leitfähigkeit hat und ein harmloses Material für den menschlichen Körper darstellt. Weiterhin zeichnet sich das Herzstück der Allsbon Dion Wasserionisierer durch einen äußerst niedrigen Stromverbrauch und eine gute elektrolytische Leistung aus. Es können extrem akkurate pH- und Redoxpotential-(ORP-) Werte erreicht werden.

Besonders leistungsstark mit insgesamt bis 250 Watt Maximalleistung

Dank der hohen Maximalleistung der Allsbon Wasserionisierer mit bis zu 250 Watt verbrauchter Maximalleistung anstelle der sonst bei Haushaltsionisierern üblichen 90 bis 120 Watt können auch Durchflüsse von mehr als 2 Liter pro Minute eingestellt werden, sodass der Allsbon Dion Special Wasserionisierer auch höchsten Leistungsansprüchen gerecht wird und auch für den Gastronomiebereich geeignet ist. Auch bei hohem Durchfluss über 3 Liter pro Minute bietet er konstant hohe Leistung.

Folgende Verbrauchswerte im Standby und im Betrieb konnten wir ermitteln:

Standby
Filterstufe:
basisch 1
Stufe 3
Stufe 4
sauer 2
ca. 2,5 W
ca. 5 W
ca. 11 W
ca. 140 W
ca. 249 W
ca. 250 W

Die absoluten Verbrauchswerte hängen von der Zusammensetzung des Ausgangswassers und von den Feineinstellungen der jeweiligen Stufe ab.

Im ungenutzten Zustand können Sie den Ionisierer auch am Hauptschalter ausschalten, um der Umwelt, auch wenn dieser nur minimal ausfällt, den Standbystrom zu ersparen. Der Technik schadet dies nicht.

SMPS Transformator Schaltnetzteil Wasserionisierer besser wie Transformator

Transformerlose SMPS-Stromzufuhr für minimale Wärme- und Elektrosmog-Belastung

Klassische Stromtransformatoren (Trafos), die weitverbreitet in Wasserionisierern eingesetzt werden, sind lediglich dafür konzipiert, einer Stromversorgung mit 100-150W/24-30V/5A standzuhalten. In der Folge entstehen dadurch eine Menge von PCB Programmfehlern oder Fehlfunktionen, weil es dabei zur Überhitzung einzelner Komponenten kommt, an denen während des Elektrolyseprozesses Überstrom entsteht. Allsbon setzt stattdessen konsequent SMPS als Stromversorgung ein, welche einem Bereich außerhalb von 200-350W/24-35V/10-20A standhalten kann.

Es senkt die Überhitzungsrate des Gerätes sogar mit mehr als dem doppelten Ausgangsstrom im Vergleich zu anderen Geräten und erhöht dadurch sowohl die Wirtschaftlichkeit, als auch die Sicherheit des Gerätes, indem es die Programmfehlerrate senkt.

Wichtiger Hinweis: Es ist besonders empfehlenswert, den SMPS Typ zu verwenden, da Überstrom innerhalb eines elektrolytischen Gefäßes in höheren Längengradbereichen steigt (z.B. in Amerika, Europa, Südostasien, etc.) und so Programmfehler verursacht werden können. Bei Geräten anderer Hersteller führt eben dies zu Abstürzen und Ausfällen, die größtenteils durch Ein- und Ausschalten des Gerätes behoben werden können und nur lästig sind, teils aber auch das Einschicken der Geräte zum Händler erfordern.

Entkalkungsautomatik der Elektroden durch Umpolungsautomatik

Die Entfernung von Mineralablagerungen ist eine der wichtigsten Wartungsmaßnahmen bei Wasserionisierern, um eine langfristig gleichbleibende Elektrodenleistung zu garantieren.

Während einige Hersteller tatsächlich noch keine automatische Umpolung in ihren Geräten implementiert haben, verfügen die Allsbon Dion Wasserionisierer nicht einfach nur die Standardumpolung nach jeder Nutzung, wie einige andere Hersteller, sondern übertreffen diese bei durch eine einzigartige Umpolungstechnologie.

Diese zusätzliche Umpolungsautomatik zeichnet sich durch eine außerordentlich schnelle Umpolung aus. Die Polarität wird für 15 Sekunden bis zu 50 Mal in der Sekunde geändert, sodass die Elektroden noch weitaus effektiver von Kalk frei gehalten werden und die wertvollen Platinelektroden vor Korrosion noch besser geschützt sind. Dadurch erhalten die Allsbon Wasserionisierer ein weiteres Alleinstellungsmerkmal, das sie im High-End-Bereich der Ionisierer noch weiter abhebt. Eine Entkalkung sollte trotzdem spätestens nach einem Jahr, je nach Kalkgehalt Ihres Basiswassers und Ihren Nutzungsgewohnheiten durchgeführt werden.

Eine > Video-Entkalkungsanleitung finden Sie hier.

Umpolungs Automatik Elektroden Wasserionisierer Flussumkehr

Flexibler, besonders langer Auslasshahn aus speziellem, kalkabweisendem Kunststoff

Durch diese kluge Materialwahl (biokompatibel und lebensmittelecht) wird der Auslass langfristig von etwaigen Kalkansammlungen freigehalten, sodass die Entkalkungsintervalle noch länger sind als bei anderen Geräten.

Zudem verfügt das Gerät über eine intelligente Selbstabschaltung. Sollte es z.B. zu einer Wasserleckage kommen oder ein unzureichender Wasserzufluss vorliegen, kann diese Funktion einen wertvollen Schutz vor Wasserschäden bieten.

Kalkabweisender-Auslass-fuer-basisches-Wasser-w

Folgende Produkte erhalten Sie beim Kauf dieses Wasserionisierers zur Herstellung von basischem Wasser dazu (Bilder anklickbar)

2 Bewertungen für Allsbon Dion bzw. Family Wasserionisierer

  1. Bewertet mit 5 von 5

    Am 02.07.2015 um 10:55 schrieb Franz Ganglberger:
    Lieber Herr Akgün,
    mein DionFamily wird bald ein Jahr alt und ich bin sehr zufrieden damit. Meine Krebserkrankung ist vorüber und ich bin davon überzeugt, dass der Wasserionisierer dabei sehr viel geholfen hat. Wenn ich jetzt die Filter wechseln will, welche muß ich bestellen?
    Mit freundlichen Grüßen
    Franz Ganglberger, MSc

  2. Bewertet mit 5 von 5

    Ideal zur Installation am Wasserhahn, ein letztes Vorführgerät ist noch auf Lager

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

Installation des Allsbon Dion Family Wasserionisators

Zwei Installationsmöglichkeiten: Am Wasserhahn oder fest an die Kaltwasserleitung

Durch zwei verschiedene Installationsvarianten bietet Ihnen der Dion Family ein Höchstmaß an Flexibilität beim Einbau. So finden Sie garantiert die für Sie geeignete Einbau-Lösung:

1. Einfach: Der Dion Family direkt am Wasserhahn installiert

Der Dion Family kann – wie alle Durchfluss-Wasserionisierer – direkt am Wasserhahn installiert werden. Ein sehr kleines und sehr robustes Umschaltventil ist im Lieferumfang enthalten. Drei Adapter für seltenere Wasserhahn-Gewindegrößen sind ebenfalls mitgeliefert.

Umschaltventil Wasserhahn-Installation Adapter Wasserfilter WasserionisiererDurchfluss mengenregler Ventil Wasserionisierer Wasserhahninstallation

2. Komfortabel: Der Dion Family fest an der Kaltwasserleitung

Eine weitaus seltener angebotene Variante, den Ionisierer anzuschließen, ist der Festwasseranschluss (oft auch Festinstallation genannt). Hierzu wird ein mitgeliefertes > T-Stück (3/8“-Zoll-Gewinde, Abb. rechts) nach dem Eckventil unter Ihrer Spültheke zwischen dem Kaltwasserschlauch Ihres Wasserhahns installiert. Von diesem aus kann dann der direkte Anschluss mit einem mitgelieferten 1/4“-Schlauch erfolgen.Um den (6,25mm) 1/4“-Schlauch nach oben zum Wasserionisierer zu führen, wird eine Bohrung oder ein Durchführung mit einem Durchmesser von 6,5mm benötigt.

john-guest-38-14

 

Filtereigenschaften des Dion Family Wasserionisators

Beide Aktivkohle-Mehrschichtfilter sind vor einer Aufkeimung durch Silberbedampfung geschützt

Durch die Mehrschicht-Aktivkohlegranulat-Filtertechnik werden effektiv und sicher Chemikalien, Pestizide, Schwermetalle, Medikamentenrückstände, radioaktive Stoffe wie Uran und alle denkbaren, modernen Chemikalien zuverlässig, genau wie bei allen anderen Aktivkohle-Filteranlagen aus dem Wasser entfernt.

Auch jede Umkehrosmose- und Destillations-Anlage, sowie andere Filterkonzepte arbeiten mit aktivierter Kohle als Filtermedium!

Warum die Umkehrosmosetechnik die gleichen Filtermedien verwendet, jedoch fälschlicherweise behauptet wird, dass diese eine bessere Filterleistung erzielen, legen wir Ihnen auf unseren Anti-Umkehrosmoseanlagen-Webseiten ausführlich dar.

Die Aktivkohlefiltertechnik ist nach dem heutigen Stand der Technik das Filtermedium unserer Zeit. Es wird in Wasserfiltern, ob für den Haushalt oder die Industrie, bei Entsalzungsanlagen auf Umkehrosmosebasis und auch bei Luft- oder Öfiltern seit nun fast einem Jahrhundert weltweit im großen Stil genutzt. Aktivkohle ist jedoch ohnehin nichts unnatürliches, da wir Menschen praktisch aus dem Element Kohlenstoff (C) bestehen.

Tipps zum Filterkartuschenwechsel:

Nach dem Ausbau des ersten, linken Filters können Sie den zweiten, rechten Filter, der aufgrund des ersten „Vorfilters“ kaum Schadstoffe filtern musste, als ersten (linken) Filter einsetzen und den ganz neuen Filter an zweiter (rechter) Stelle einsetzen.

Auf dieser Webseite sehen Sie den Ersatzfilter passend für Position eins und Filterposition zwei im Wasserionisierer.

Die zwei integrierten Aktivkohle-Granulat-Filter:

Aktivkohle Filtereinsatz doppelfilter Wasserionisierer inkl Silberbedampfung Calium Turmalin

Wir haben Filtermedien ohne eine Silberbedampfung im Einsatz getestet. Da diese jedoch verkeimen können, falls die Anlage mehr wie zwei Wochen nicht genutzt wird. Deshalb liefern wir nur noch silberbeschichtete Filter.

Das Silber ist so wenig und nicht einmal in Spuren im durchflossenen Wasser messbar.

Falls Sie jedoch keine silberbedampften Filter wünschen, können wir das auch liefern.

Zusammensetzung der beiden Aktivkohle-Filterkartuschen:

  1. Filtervließ: Trennschicht zwischen den Filtermedien
  2. Sedimentfilter: Diese Filterschicht reduziert relative große Partikel (z. B. Schlamm, Staub, Rost, Sand ect.)
  3. Filtervließ: Trennschicht zwischen den Filtermedien
  4. Calcium-Granulat um Geschmack zu verbessern und weiches Wasser aufzuhärten
  5. Filtervließ: Trennschicht zwischen den Filtermedien
  6. Silberbedampftes Aktivkohle-Granulat aus Japan, kein Regenerat, mit Silberbedampfung: Diese Schicht, die aus feinkörnigem, natürlichem Kokosnuss-Kohlenstoff besteht, adsorbiert und filtert die organischen und fremden Partikel und sorgt für besseren Geschmack und neutralen Geruch.
  7. Filtervließ: Trennschicht zwischen den Filtermedien
  8. Silberbedampftes Aktivkohle-Granulat aus Japan, kein Regenerat, mit Silberbedampfung: Diese Schicht, die aus feinkörnigem, natürlichem Kokosnuss-Kohlenstoff besteht, adsorbiert und filtert die organischen und fremden Partikel und sorgt für besseren Geschmack und neutralen Geruch.
  9. Biostone (Turmalin) um Geschmack zu optimieren und Bakterien zu verhindern

 

Technische Daten Dion Family Wasserionisator

  • Abmessungen: 385 x 290 x 140 mm
  • Angewandte Technologie(n): Aktivkohle-Filterung mit 2 Filterkartuschen, Durchfluss-Elektrolyse (galvanische Ionentrennung)
  • Angezeigte Daten im Display: Ionisationsstufe, aktueller Durchfluss durch Tastenkombination anzeigbar, durchgeflossene Liter durch Filter 1 und 2, pH-Wert & Redoxpotential (angenähert, kann auch abgeschaltet werden)
  • Arbeitsmedium: Leitungswasser,
    Brunnenwasser dank Doppelfilterung je nach Wasserqualität möglich
  • Ausgangsleistung: Abschaltung bei max. 350W, 12 Ampère bei 30V DC
  • Durchfluss-Bereich: 1 bis ca. 4 Liter / Minute,
    idealer Durchfluss bei ca. 2,3 bis 2,8 Liter / Min.
  • Durchflussregulation: Optimal: 2,3 bis 2,8 Liter/Min. bei der Festinstallation über das T-Stück, falls am Wasserhahn installiert Durchflussmengenregler vorne am Gerät
  • Elektroden-Anzahl und -Beschichtung: 9 Elektrodenplatten aus Titan, dreifach galvanisch aufgetragene Platin-Tauchbeschichtung, Schichtdicke: ca. 0,25 µm, effektive Elektrodenfläche: 1205 cm2
  • Erscheinungsjahr: 2013, überarbeitet 2015
  • Gehäusefarbe und -material: Frontfläche schwarz und silber metallic, Kunststoff,
    schwer erkennbare Schutzfolie kann nach der Testphase abgezogen werden;
    Gehäuse: Silber metallic lackierter Kunststoff
  • Filtereigenschaften: 2 große Filter, seriell geschaltet,
    0,45 µm Aktivkohlefilter (Granulat),
    mehrschichtig inkl. Turmalin und Calcium (für weiches Wasser notwendig)
  • Filterkapazität: 2 Filter, werden ca. alle 5000 Liter bzw. alle 6 Monate (zumindestens den 2. Filter) ausgewechselt; Rotierender Filterwechsel möglich; Im Display wird die doppelte geflossene Literzahl angezeigt!
  • Filterkosten je Liter Wasser, inkl. saurem Abwasser:
    je Ersatzfilter € 49,70 bzw. ca. € 0,02 (2 Cent) je Liter trotz Doppelfiltersystem
  • Garantielaufzeit: 5 Jahre Vollgarantie,
    Garantieerweiterung möglich, je weiteres Jahr € 50 Aufpreis
  • Gewicht: 5kg
  • Gewindenorm Umlenkventil: M22x1mm
    mitgelieferte Adapter: M18xM22 (AG), M20xM22 (AG), M20xM22 (AG) lang
  • Gewindenorm mitgeliefertes DVGW-geprüftes T-Stück (Fa. John Guest):
    3/8“ Zoll (0,925cm);
    1/2“ Zoll T-Stück (1,27 cm) bei Bedarf lieferbar;
    Waschmaschinenanschluss 3/4“ Zoll (1,90 cm) bei Bedarf auch lieferbar
  • Herstellerdetails: www.allsbon.com/eng , großer Hersteller aus Seoul, Korea mit mehr als 10 Jahren Erfahrung, Mutterfirma in Japan: www.shenpix.co.jp
  • Installationsmöglichkeiten: Entweder am Wasserhahn oder mit 3/8” T-Stück (DVGW-geprüft) fest an die Kaltwasserleitung;
    Vorsicht: nicht nach einem Niederdruckboiler installieren, sondern vorher!
  • Internationale Zertifizierungen: CE, IEC, IECEE, FC
  • Leitungsdruck: 2bar bis 6bar,
    Anpassung durch mitgeliefertes Durchflussmengenregler Ventil (Absperrventil)
  • Lieferumfang: Umschaltventil für den Wasserhahn M22x1mm und drei weitere Adapter, 3/8“ T-Stück, 1/4“ Absperrventil, 1/4“ Zulauf-und Abwasserschlauch (3m), Netzkabel, Auslauf, Siebfilter (Steckteil), Saugnapf für den sauren Abwasserschlauch, Entkalkungspumpe, 500 Gramm Zitronensäure, Indikatorflüssigkeit für pH-Wert-Messung, Bedienungsanleitung auf deutsch (überarbeitet) und englisch
  • Netzteil und Eingangsspannung: SMPS-Schaltnetzteil,
    85V – 280V, 50Hz – 60Hz
  • Operations Methode: Durch ON-OFF Drehregler bei Festinstallation bzw. durch Wassereintritt bei der Installation am Wasserhahn, auch ohne Strom als Wasserfilter nutzbar
  • ORP bzw. Redox-Potentiale in mV (Millivolt) bei 2 l/min, dH°14-18:
    ca. -500mV (bei höchste Stufe 4 basisch)
    bis ca. +500mV bei stark sauer (bei höchste Stufe 2 sauer)
  • pH-Werte bei 2 l/min, dH°14-18: ca. pH10,8 (bei höchste Stufe 4 basisch)
    bis ca. pH5 bei stark sauer (höchste Stufe 2 sauer)
  • Spülvorgang bzw. Kalkschutzmethode: Selbstreinigung mit saurem Wasser vor jedem Abzapfvorgang (ca. 2 Sekunden),
    50 mal pro Sekunde schnelle Umpolung nach jeder Nutzung,
    extralange Auslauf für basisches Wasser aus kalkabweisendem Kunststoff
  • Temperatur Eingangswasser: 4°C – 30°C
  • Wartungsaufwand: Entkalkung alle 6 bis 18 Monate;
    Da die Entkalkung gleichzeitig eine Komplettdesinfektion darstellt, besser alle 6 Monate entkalken, Zitronensäure und Pumpe für die Entkalkung sind mitgeliefert und sollten für mindestens 5 Jahre halten

 

 

Videos Allsbon Dion Family Wasserionisierer mit zwei integrierten Wasserfiltern

https://youtube.com/watch?v=DhZYzjR9xtE

Interview mit dem Gründer und Hersteller aus Korea

Der Hersteller produziert Wasserionisierer für viele der bekannteren Vertriebsfirmen in den USA, wie z.B. die Life Ionizer, und für andere Vertriebsunternehmen.

Wir haben den Hersteller im Jahre 2013 besucht und Ihn interviewt. Er machte uns einen sehr guten Eindruck. Zudem wurde die Produktionsstätte besichtigt.

Die Mutterfirma ist die Firma Shenphix aus Japan, was die Allsbon Wasserionisierer auch zu einem japanischen Wasserionisierer macht.

Das Interview mit Cho Yeong Bae ist wirklich einzigartig, da es uns u.a. den koreanischen Wassermarkt erläutert.

Haben Sie noch weitere Fragen?

Für weitere Fragen schreiben Sie uns am besten eine

Gerne beantworte ich all Ihre Fragen, Ihr Yasin Akgün (Biographie)

6 Jahre Erfahrungsberichte bzw. Kundenmeinungen – Basisches, ionisiertes Wasser und Wasserionisierer

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Noch Fragen zu Wasserionisierer & Wasserfilter?

 
Ansprechpartner für Produkte: Yasin Akgün, Dipl.-Ing. TU München Ansprechpartner neue FAQ'sKarl Heinz Asenbaum, Autor & Forscher
Passfoto Yasin Akgün, Dipl.-Ing. TUMPassfoto Karl Heinz Asenbaum

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: AGB. AGB

Zurück