Minerade® H2-Shuttle pH+ | Mineralisierungs- & Aktivkohle-Filterkartusche mit H2-Anreicherung & pH-Wert Erhöhung

67,00 77,00 

(4 Kundenrezensionen)

  • Zum Einsatz als alleinstehender Wasserfilter von Leitungswasser,
    oder nach einer Umkehrosmoseanlage oder Wasserfilter
    oder vor einem Wasserionisierer oder Wasserfilter
  • Wasserfilterung mit Aktivkohlegranulat & funktionellen Keramik-Kugeln
  • Mineralisierung mit gesinterten Biokeramik-Kugeln wie z.B. Magnesium, Kalzium, Turmalin, Ferninfrarot, PI-Power u.a., dadurch Erhöhung des pH Wertes um ca. 1,5 bis 3,5 pH
  • Anreicherung mit H2-Gas: Werte bis 1 ppm H2-Gehalt möglich, ideal in Kombination mit Wasserionisierern, um H2-Werte über 2 ppm zu erhalten
  • Senkung des Redoxwertes um -200 -300 mV in den antioxidativen Bereich
  • Nutzungsdauer für 6 bis 12 Monate nach erstem Wasserkontakt, je länger die Nutzungsdauer, desto schwächer die erreichten pH-Werte & H2-Gehälter
  • empfohlener Max. Durchfluss: 1,5 Liter/Minute, je langsamer, desto besser
  • Leergewicht: 0,6 kg; Gesamtgewicht mit Wasser befüllt, 1,1 kg
  • Flussrichtung beachten! Idealerweise vertikal mit Zufluss oben montieren

Zwei Varianten zur Auswahl: 1. Nur Wechselfilter ohne Anschlüsse
2. vormontiert mit allen Anschlüssen (2x Winkel-Verbinder, 1x Absperrventil, großer Siebfilter, Wandhalterungen, Schrauben und Dübeln), vor oder nach einer Filteranlage oder Wasserionisierer oder nach einer Umkehrosmose-Anlage

Auswahl zurücksetzen

Staffelpreise, werden automatisch berechnet: 2 Stück: € 3,00 ; ab 3 Stück: € 7,00

Minerade® Filterreihe:  H2-Shuttle pH+ | Mineralisierungs & Aktivkohle-Filter-Kartusche durch Biokeramiken | pH-Wert & Anreicherung mit Wasserstoff (H2-Gas)

zur Montage VOR Wasserionisierern, Destillieranlagen, Dampfgarern, Eis- & Getränkeaufbereitern, Kühlschränken usw. oder NACH Umkehrosmose-Anlagen, Wasserfiltern o.ä.

  1. Filterung von üblichen Chemikalien, Schadstoffen,Schwermetallen und Bakterien
  2. Anhebung des pH-Wertes auf ca. pH 9,5
  3. Anreicherung des Wasser mit Mineralien (Calcium und Magnesium)
  4. Anreicherung mit molekularem Wasserstoff (H2-Gas). Dieser Wasserstoff senkt das Redoxpotential (ORP) auf bis zu -500mV
Minerade® H2 Shuttle pH+ Filter inkl multifunktionellen Filter-Keramiken inkl. Filtermedien 600
Minerade® H2 Shuttle pH+ Aktivkohle-Filter inkl multifunktionellen Filter-Keramiken

Die Werte können relativ stark schwanken, abhängig von der Verweildauer des Reinwassers in der Mineralisierungs- und Filterkartusche, d.h. je länger kein Wasser abgenommen wird, desto stärker wirkt sich die Aktivierung/Alkalisierung durch die Mineralisierungs-Kartusche aus. Sie können selbst die Alkalisierung/den pH-Wert des Wassers steuern, indem Sie z.B. den Durchfluss minimieren und somit die Verweildauer in der Kartusche erhöhen.
Diese Kartusche ist die bisher einzige Methode, Wasser nicht nur zu Mineralisieren sondern auch antioxidativ, reduzierend zu machen. Wir erreichen mit unserem Osmose-Wasser pH- Werte bis zu pH 9,5 und Redox- Werte bis -300 mV. Das Wasser schmeckt voller als unser reines Osmose-Wasser. Der Anschluss erfolgt einfach durch die üblichen Quick-Fitting Steckverbinder mit 6,35mm [1/4″] vor Ihrem Osmose-Wasserhahn.

Die Umkehrosmose-Technik ist eines der bekanntesten Wasser-Aufbereitungstechniken weltweit. Jedoch sind manche Besitzer dieser Anlagen besorgt darüber, dass das Umkehr-Osmose-Wasser einen pH-Wert im sauren Bereich besitzt, etwa pH 5,5 bei sehr guter Anlagenleistung, sprich mehr oder weniger destilliertem Wasser ähnlich (niedrige bis kaum Leitfähigkeit), bis pH 6,5 bei Anlagen, die z.B. 50 Mikro-Siemens als Strom-Leitwert haben.

Im AQUACENTRUM stehen für die Verfechter beider Weltanschauungen ausreichend Verfahren zur Veredelung von Trinkwasser zur Verfügung.

Die Frage, ob Sie Ihr Wasser mit oder ohne Mineralien trinken sollen, können nur Sie selbst beantworten. Steht für Sie eine stark entschlackende Wirkung im Vordergrund, so kann für einen gewissen Zeitraum ein mineralarmes Wasser das Richtige für Sie sein. Leiden Sie ohnehin an Mineralstoff-Mangel oder sind übersäuert, wäre es ratsam, die Mineralien im Wasser zu belassen.

Bevor Sie „industrielles” Magnesium oder Kalzium in Tablettenform zu sich nehmen, die schwer von der Zelle aufgenommen werden können, empfiehlt es sich, Wasser mit seinen natürlichen Mineralien zu trinken sowie ausreichend Obst und Gemüse aus biologischem Anbau zu verzehren.

Wichtig ist nur dass Ihr Wasser zumindest basisch bis zu einem pH-Wert von pH 9,5 ist und am besten sogar antioxidativ (Redox- Wert von -100mV oder noch negativer) wirkt. So wie es durch einen Wasser-Ionisierer produziert wird oder durch unsere Nachmineralisierungs-Kartusche mit Okinawa Korallen und anderen Mineralien.

Etikett Minerade® H2 Shuttle ph Aktivkohlefilter inkl funktionellen Filter-Keramiken 600

Etikett | Minerade® H2-Shuttle pH+, Aktivkohlefilter mit multifunktionellen Keramiken zur pH-Wert Erhöhung und H2-Anreicherung

Zusammensetzung der Filtermedien und funktionellen Keramiken:

  • Filtervliese, um Schwebstoffe & Sedimente zurückzuhalten
  • Aktiviertes Kohlegranulat hergestellt aus geflockten Kokos-Schalen
    zur Adsorption chemischer Schafstoffe wie z.B. organische Substanzen, Medikamentenrückstände, Hormone, Pestizide, Kohlenwasserstoffe, Erdölabbauprodukte, Mikroplastik, Glyphosat u.v.m.
  • Kalziumsulfit und Magnesiumoxid zur Chlorentfernung über 99 % und Schutz vor einer Aufkeimung bei langen Standzeiten
  • Mikroporöse, antibakterielle Silber-Ionen-Keramik zum Schutz vor einer Aufkeimung bei langen Standzeiten und zur Abtötung von Mikroorganismen: z.B. bis zu 96% E.Coli, Staphylococcus aureus
  • Hochreine (99,8-99,9%) KDF 55 Kupfer/Zink Legierung zur Entfernung von Blei, Cadmium, Chrom, Arsen, Quecksilber, Nickel, Aluminium etc.
  • pH+ Keramik zur Anhebung des pH-Werts auf pH9 bis pH9,5
  • Magnesium H2-Keramik zur Anreicherung mit H2-Gas und Senkung des Redoxpotentials

Technische Daten Aktivkohlegranulat-Filter inkl multifunktionellen Filter-Keramiken – montiert

  • 1/4’’ (6,35mm) Quick-Fitting-Anschluss-Stutzen
  • Maximaldurchfluss: 3 l pro Minute
  • Maximaldruck: 10 bar, Wassertemperatur: 5°C – 50°C

Installation und Hinweise

  • Flussrichtung beachten! Vertikal mit dem Eingang oben oder unten oder aber auch horizontal montierbar.
  • Hygienischer und praktischer Filterwechsel alle 6 Monate nach DIN-Norm und/oder nach 3000 bis 5000 Litern
  • Keine Desinfektion nötig, da der gesamte Inline-Filter getauscht wird.
  • Nutzen Sie bei diesem Filter bei allen Filteranlagen einen Leckage-Stopper!
  • Wichtig VOR einem Wasserionisierer bzw. Wasserfilter oder NACH einer Umkehrosmose-Anlage:
  • Spülen Sie den Filter für ca. 10 Minuten klar, bevor Sie ihn fest montieren.

4 Bewertungen für Minerade® H2-Shuttle pH+ | Mineralisierungs- & Aktivkohle-Filterkartusche mit H2-Anreicherung & pH-Wert Erhöhung

  1. Helmut H.

    … Unsere Erfahrungen bezüglich des Betriebs der Minerade Kartusche nach der Osmose mit Rückschlagventil.
    Man merkt auf jeden Fall das viel H2 entsteht und auch tagsüber nach längeren Standzeiten > 2 Stunden ungelöst aus dem Wasserhahn kommt.
    Wasserfluß setzt für 1-2 Sekunden aus, es blubbert und wird dann erst stabil.
    Über Nacht ist noch mehr ungelöstes H2 vorhanden. Ich will mir nicht vorstellen wie das nach einem Urlaub ausschaut.
    Mit dem Rocket wird der Effekt wahrscheinlich noch stärker. Durch das Rückschlagventil hat man auch kaum Ausdehnungsraum und Druckausgleich,
    wenn der Rocket direkt an der Wasserleitung hängt puffert wahrscheinlich der Leitungsdruck den entstehend Überdruck.
    Diese Tatsache macht mir ein wenig Kopfzerbrechen, siehe weiter unten im Text bezügl. Entlüftung. …

    • Yasin Akgün

      Hallo Herr H.,
      … Also wegen dem Druck, keine Sorge, ich habe es getestet. Nur wenn die Kartusche ganz neu ist, es voll mit Wasser befüllt wird, baut es Richtung 10 Bar Druck auf. Da aber Sie die Kartusche mit am besten Wasserzulauf oben oder sonst links oder rechts horizontal bedienen, sammelt sich gleich am ersten Tag noch genug H2-Gas in der Kartusche, das nicht raus kann, und als “Druckfeder” bzw. Druckpuffer dient. So baut sich auch nach Tagen kein viel höherer Druck auf, wie Ihr Leitungsdruck. Je höher der Druck im Stand. desto mehr wird H2-Gas entweichen. Ab ca. 12 Bar hören auch die Keramiken auf zu arbeiten, somit brauchen Sie sich keine Sorgen machen, auch wenn Sie in den Urlaub fahren würden. Sicherer und eleganter ist es natürlich, wenn Sie in den Urlaub fahren, Ihre Anlage drucklos schalten, und oben den Wasserhahn offen belassen, so kann sich kein Druck aufbauen, und ohne Druck deaktivieren Sie die Keramiken, die Menge an H2-Gas Produktion ist dann minimal und Sie schonen die Keramiken. Ausserdem sollten Sie einen Leckagestopper einsetzen, für den Fall der Fälle, kann ich Ihnen beim nächsten Versand kostenfrei mit senden. Der H2-Rocket und all unsere Ionisierer werden aktuell immer mit dem Leckagestopper ausgeliefert: http://www.aquacentrum.de/shop/leckage-stop-mechanisch-leak-stop/ . Und ja, der Rocket hat da natürlich durch seinen Rocket Tank einen viel größeren Raum zum Sammeln des H2-Gases und somit zur Pufferung des Druckes. Ich hoffe, das beruhigt Sie. Yasin Akgün

  2. Helmut H.

    Hallo Herr Akgün,

    danke für das nette Mail und das Gespräch.
    bin noch am Überlegen was ich genau machen werde.
    Die Kartusche ist installiert und das Wasser schmeckt super, bin begeistert.
    PH 10 beim 1. Messen nach ein paar Minuten Stehzeit direkt nach den 10 Minuten Einlaufzeit.
    H2 sieht man auch eine wenig perlen. …
    … Melde mich wieder
    liebe Grüße
    Helmut H.

  3. Klaus A.

    Super, das war´s! Läuft jetzt einwandfrei. War wohl mein Fehler. Hatte das mit dem Einbau bzw. Durchspülen nicht so verstanden.
    Jedenfalls vielen Dank. Super Service!
    Werde Sie weiterempfehlen.
    Grüße
    Klaus A.

  4. Tobi

    Ahoy!
    Den Magneten wollt ich letztens mitschicken…Den schick ich Dir separat, habs verpeilt…
    Wir hatten den Magneten zum testen jetzt gut ein 3/4 Jahr an der Leitung.
    In Kombination mit dem Aquaphor und der Minerade hatten wir Trinkwasser in Top Qualität aus dem Wasserhahn.
    Wir haben dadurch mehr Wasser als sonst getrunken. Weil es einfach lecker schmeckt.
    Dafür unendlichen Dank ans Aquacentrum.
    Seit dem Ausfall des Aquaphor trink ich echt wenig Wasser.
    Freuen uns sehr auf ein neues System.
    Vielen Dank das du uns den Magneten zum testen mitgegeben hast.
    Es ist echt schwierig etwas über den Unterschied von der Qualität des Wassers zu sagen mit der Verwendung des Magneten, da man ja keinen direkten Vergleich machen kann.
    Dir nützt meine Bewertung vielleicht etwas.
    Love, ToBi

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.